Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
11.02.2022 Marion Schlegel

Mercedes-Benz: Starke Zahlen – Aktie an DAX-Spitze

-%
Mercedes-Benz

Die Geschäfte des Autoherstellers Mercedes -Benz sind im vergangenen Jahr trotz der Probleme mit der Chipversorgung deutlich runder gelaufen. Das Unternehmen übertraf mit einem starken vierten Quartal die Prognose für die Profitabilität im Automobilbau, wie der DAX-Konzern am Freitag überraschend anhand von Eckdaten mitteilte.

In die Karten spielt Mercedes-Benz vor allem die hohen Autopreise bei Neu- und Gebrauchtwagen sowie der Fokus auf teure Modelle wie die S-Klasse und Maybach.

Mercedes-Benz (WKN: 710000)

Den vorläufigen Berechnungen zufolge erwartet der Vorstand für die Sparte mit Pkw und Vans im vergangenen Jahr nun eine bereinigte Umsatzrendite von 12,7 Prozent sowie ein um Sondereffekte bereinigtes Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 14 Milliarden Euro – das war mehr als doppelt so viel wie im von Corona-Lockdowns belasteten Vorjahr, als der damals noch bestehende Daimler-Konzern hier 6,8 Milliarden Euro operatives Ergebnis erzielte.

Die Mercedes-Benz-Aktie drehte nach der Mitteilung ins Plus und legt an der DAX-Spitze gut zwei Prozent auf 71,38 Euro zu. Im Schlussquartal fuhr Mercedes eine Umsatzrendite von hohen 15 Prozent ein – am Markt war nur mit rund elf Prozent gerechnet worden. Von je 100 Euro Erlös blieben damit 15 Euro als operativer Gewinn hängen. Experten der Investmentbank Stifel sprachen von weitaus besseren Ergebnissen als erwartet.

"Unser gutes Ergebnis ist das Resultat von stark gefragten Produkten sowie dem Fokus auf profitables Wachstum und Kostendisziplin", sagte Vorstandschef Ola Källenius, der beim Autobauer nach seinem Amtsantritt 2019 einen scharfen Sparkurs eingeschlagen hatte. Neben der Nettopreisgestaltung sei bei der Entwicklung auch ein "guter Produktmix" und eine "günstige Gebrauchtwagenperformance" Treiber der Entwicklung gewesen, hieß es vom Unternehmen weiter.

Die endgültigen Zahlen inklusive des Nettoergebnisses für 2021 sollen am 24. Februar veröffentlicht werden. Der Geschäftsbericht folgt dann am 11. März.

Die Aktie von Mercedes-Benz hat zuletzt erneut die unter Begrenzung des seit Oktober vergangenen Jahres ausgebildeten Seitwärtstrends erfolgreich verteidigt. Zuletzt ist das Papier nun wieder nach oben gedreht. DER AKTIONÄR bleibt weiter zuversichtlich, Anleger bleiben weiter investiert.

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Mercedes-Benz.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Mercedes-Benz - €