7 Aktien mit Potenzial >> im neuen Magazin
Foto: Börsenmedien AG
19.03.2019 DER AKTIONÄR

Maydorns Meinung: Deutsche Bank, Commerzbank, Wirecard, Volkswagen, Tesla, Boeing, Airbus, Steinhoff

-%
Deutsche Bank

In Maydorns Meinung analysiert Börsenexperte Alfred Maydorn die neuesten Entwicklungen der beliebtesten Aktien deutscher Anleger – und versieht sie mit seiner persönlichen Meinung. In dieser Ausgabe geht es um die Deutsche Bank, Commerzbank, Wirecard, Volkswagen, Tesla, Boeing, Airbus und Steinhoff. 

Jetzt gibt es sie also doch: Gespräche der Deutschen Bank und der Commerzbank hinsichtlich einer möglichen Fusion. An der Börse wurde das zunächst gefeiert, beide Aktien legten am Montag kräftig zu. Aber schon einen Tag später macht sich Ernüchterung breit, es mehren sich kritische Stimmen. Wie geht es weiter mit den beiden Aktien? 

Darüber hinaus geht es in der neuen Ausgabe von Maydorns Meinung um die jüngsten Entwicklungen bei Wirecard, die Elektro-Offensive von Volkswagen, die Schwäche der Aktie von Tesla, die dramatische Situation bei Boeing und die Auswirkungen auf Airbus und um die Skandal-Aktie von Steinhoff.

Mit diesem Link gelangen Sie direkt zur neuen Ausgabe von Maydorns Meinung

Maydorns Meinung gibt es auch als täglichen Newsletter. Wenn Sie auch von Montag bis Donnerstag über spannende Börsenthemen und aussichtsreiche Aktien auf dem Laufenden bleiben wollen, tragen Sie sich einfach in auf www.maydorns-meinung.de in den Verteiler ein.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Bank - €
Wirecard - €
Volkswagen - €
Airbus - €
Steinhoff - €
Tesla - €
Commerzbank - €
Boeing - €
VOLKSWAGEN ADR 1/... - €
VOLKSWAGEN VZ ADR1/5 - €
Volkswagen St. - €
AIRBUS /UNSP.ADRS - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 496
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen