15.07.2019 Marion Schlegel

Massaker bei den Cannabis-Aktien Aurora Cannabis & Co: Werte rauschen nach unten durch – und jetzt?

-%
Aurora Cannabis
Trendthema

Der Cannabismarkt hat am Freitag einen rabenschwarzen Tag erwischt. Reihenweise mussten die Aktien der Cannabisplayer massive Verluste hinnehmen. Am schlimmsten erwischte es Canopy Growth, die 8,0 Prozent auf 44,58 Kanadische Dollar nachgab. Nicht viel geringer viel das Minus bei den anderen Werten aus: Cronos Group verlor 6,2 Prozent auf 18,51 Kanadische Dollar, Aurora Cannabis 6,0 Prozent auf 8,81 Kanadische Dollar, Aphria 4,8 Prozent auf 8,12 Kanadische Dollar und Tilray 4,1 Prozent auf 43,34 US-Dollar.

Massive Verluste bei den Cannabisaktien

Aktie Performance am 12. Juli 2019
Canopy Growth -8,0 %
Cronos Group -6,2 %
Aurora Cannabis -6,0 %
Aphria -4,8 %
Tilray -4,0%

Neben der Entlassung des bisherigen Chairman und Co-CEO, Bruce Linton, sorgten zuletzt Kommentare von Analysten, dass die Erwartungen des Marktes für die nächsten Quartale zu hoch sein könnten, und die Äußerungen des Canopy-Finanzvorstands Mike Lee für Unsicherheit. Ryan Tomkins, Analyst bei Jefferies, hat sich am vergangenen Donnerstag mit Lee über die weitere Entwicklung bei Canopy Growth unterhalten. Lee äußerte sich im Gespräch dahingehend, dass das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) in den kommenden zwei Geschäftsjahren weiter negativ bleiben dürfte.

Canopy Growth (WKN: A140QA)

Laut Tomkins hofft Canopy Growth, dass das kanadische Geschäft im Geschäftsjahr 2021 rentabel sein wird. Darüber hinaus konzentriere sich Canopy darauf, „bis zum Ende des Geschäftsjahres 2020 eine Bruttomarge von 40 Prozent zu erreichen.“

Derweil will Canopy bis Ende Dezember einen neuen Geschäftsführer gefunden haben. Das Unternehmen suche jemanden mit internationaler Erfahrung und möglicherweise pharmazeutischer Erfahrung, der weiß, wie man Marktanteile steigert und neue Geschäftsfelder erschließt, so Tomkins.

Aurora Cannabis (WKN: A12GS7)

Die ohnehin derzeit charttechnisch angeschlagene Cannabis-Branche wurde damit auf dem falschen Fuß erwischt. Mit dem jüngsten Kursrutsch bei den Werten wurden reihenweise wichtige Unterstützungen nach unten durchbrochen. Im Zuge der jüngsten Korrektur könnten sich noch einmal langfristig gute Einstiegschancen bei den Cannabis-Werten ergeben. Anleger können versuchen mit Abstauberlimits zum Zuge zu kommen. Favoriten sind trotz der jüngsten Unsicherheiten weiterhin Canopy Growth und Aurora Cannabis. Aber auch die Aktien von Cronos und Hexo sollten unbedingt auf die Watchlist gepackt werden.

CRONOS GRP (WKN: A2DMQY)

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Cronos Group