27.01.2020 Martin Weiß

Märkte am Morgen: Angst vor Coronavirus drückt Nikkei tief ins Minus. DAX unter 13.400 Punkte erwartet; Q4-Saison nimmt Fahrt auf; Intel, Amazon, Wirecard, Bayer

-%
DAX
Trendthema

Die Ausbreitung des Coronavirus in China führte an den asiatischen Börsen am Montag zu Verlusten. Während die Börsen in Shenzen und Hongkong aufgrund des Neujahrsfestes geschlossen bleiben, sackte der Nikkei um mehr als 2 Prozent ab. Medienberichte über die gestiegene Zahl an Erkrankungen hatten bereits am Freitag die US-Börsen nach einem freundlichen Auftakt im Handelsverlauf in die Verlustzone gedrückt. In Frankfurt wird der DAX in der Eröffnungsphase unter der Marke von 13.400 Zählern erwartet, nachdem der deutsche Leitindex am Freitag noch um 1,4 Prozent im Wert gestiegen war. Alle aktuellen Entwicklungen sehen Sie im Video.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4