Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
25.09.2020 Thorsten Küfner

Lufthansa: Neues 17-Jahres-Tief - brechen jetzt alle Dämme?

-%
Deutsche Lufthansa

Der Chart der Lufthansa sah bereits in den vergangenen Wochen oftmals sehr besorgniserregend aus. Zuletzt konnte zumindest immer wieder die 7-Euro-Marke verteidigt werden. Doch im heutigen Handel bricht auch diese wichtige Unterstützung. Der MDAX-Titel ist auf den tiefsten Stand seit 2003 gefallen. 

Der Druck durch die wieder steigenden Infektionszahlen in vielen für die Lufthansa wichtigen Märkten sowie anhaltend negative Analystenkommentare- heute senkte die Credit Suisse das Kursziel von 5,44 auf 4,60 Euro und empfiehlt weiterhin den Ausstieg - war zu viel. 

Nachdem das bisherige Mehrjahres-Tief bei 7,02 Euro unterschritten wurde, rückt nun aus charttechnischer Sicht zunächst die Marke von 6,50 Euro ins Blickfeld. Sollte auch diese Unterstützung nicht halten, liegt die nächste wichtige Marke bei 6,28 Euro. 



Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

DER AKTIONÄR rät weiterhin davon ab, bei der Lufthansa ins fallende Messer zu greifen. Bei welchen Aktien mutige Anleger hingegen auf den Turnaround spekulieren können, erfahren Sie hier.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.