Ihre Kaufchancen fürs zweite Halbjahr
Foto: Getty Images
27.03.2020 Thorsten Küfner

Lufthansa: Eine Aktie für Warren Buffett?

-%
Deutsche Lufthansa

Warren Buffett ist der erfolgreichste Investor aller Zeiten. Seine Strategie war es stets, sich bei stark aufgestellten Unternehmen mit guten Perspektiven möglichst günstig einzukaufen und nach einigen Jahren davon zu profitieren. So investierte er als einer der wenigen 2008 in Bankaktien wie Goldman Sachs.

Aktuell würde sich für einen passionierten Schnäppchenjäger wie Buffett natürlich der arg gebeutelte Reisesektor anbieten. Natürlich muss man hierbei allerdings auch anmerken, dass Buffett traditionell eher auf US-Aktien setzt. Größere Beteiligungen an deutschen Konzernen gab es in den vergangenen Jahren kaum, Munich Re und Lanxess waren hier zwei der wenigen Ausnahmen.

Zudem ist er gerade bei Airlines immer sehr vorsichtig, da er schon mehrfach betont hatte, dass dies ein sehr schwieriges volatiles Geschäft ist. Dennoch war er vor einigen Jahren bei einigen gebeutelten US-Airlines eingestiegen.

Ein absolutes Schnäppchen

Einem Value-Investor wie Buffett dürfte bei der Lufthansa natürlich die enorm günstige Bewertung gefallen. Der DAX-Konzern, der in den vergangenen Jahren Nettogewinne von 1,5 bis knapp zwei Milliarden Euro eingefahren hatte, ist aktuell an der Börse nur noch mit 4,5 Milliarden Euro bewertet. Das liegt auch weit unter dem Wert der eigenen Flugzeuge.

Starke Marktstellung

Buffett schätzt bei Unternehmen zudem immer einen sogenannten Burggraben. Angesichts des harten Konkurrenzkampfes in Europa kann man durchaus daran zweifeln, dass die Kranich-Airline darüber verfügt. Doch im Zuge dieser historischen Krise ist es gut möglich, dass bald weitere Rivalen der Lufthansa aus dem Markt ausscheiden oder von den Deutschen geschluckt werden. Die Chancen stehen deshalb gut, dass die Lufthansa auf längere Sicht sogar als einer der Gewinner aus dieser Corona-Krise hervorgeht. 

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Auch wenn Buffett selbst wohl weiterhin eher in seinem Heimatland auf Schnäppchenjagd gehen wird - mit dem Milliardär Heinz Hermann Thiele ist bereits ein ähnlich strategisch denkender Investor mit zehn Prozent beim DAX-Konzern eingestiegen. Auch für den AKTIONÄR ist die Lufthansa-Aktie derzeit ein absolutes Schnäppchen. Mutige Anleger mit einem langen Atem können allmählich wieder erste, kleinere Positionen aufbauen. 

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Lufthansa. 

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Lufthansa - €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1