7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
Foto: Deutsche Lufthansa
15.03.2021 Thorsten Küfner

Lufthansa: Bemerkenswerte Entwicklung

-%
Deutsche Lufthansa

Die Reiselust der Deutschen bleibt ungebrochen. Dies spielt der Lufthansa in die Karten. Nach der Aufhebung der Reisewarnung für Mallorca ziehen die Buchungen für die Lieblingsinsel der Deutschen deutlich an. Die Tochter Eurowings sprach am Sonntag von Buchungen "in einer bisher nicht gekannten Dynamik" und legte kurzfristig 300 zusätzliche Flüge für die Osterzeit auf.

Beim größten Reiseveranstalter TUI wurden am Wochenende doppelt so viele Reisen nach Mallorca gebucht wie im gleichen Zeitraum vor zwei Jahren, als die Pandemie noch nicht das Geschehen bestimmte.

Die Lufthansa-Tochter Eurowings will bereits am Donnerstag mit den Zusatzflügen nach Mallorca starten. Am Sonntag waren alle fünf Flüge auf die Insel ausgebucht, für zwei Verbindungen wurden nach Angaben einer Sprecherin extra größere Maschinen eingesetzt. "Die plötzlichen Buchungseingänge sowie die entsprechenden Zusatzflüge verteilen sich quer über das ganze Land", hieß es in einer Erklärung des Unternehmens. 

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Natürlich sind die Buchungen für einen Osterurlaub nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Sie belegen aber einmal mehr, dass sich weiterhin viele Menschen nach Urlaub sehnen. Dies macht Hoffnung auf eine Erholung der privaten Reisen in den kommenden Monaten. Bei den Geschäftsreisen dürfte es hingegen kaum eine derart dynamische Erholung geben, was die Lufthansa voraussichtlich lange belasten wird. 

Die Aktie bleibt ein heißes Eisen und nur für mutige Anleger geeignet. Diese sollten den Stopp weiterhin bei 9,50 Euro belassen. 

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Lufthansa. 

Mit Material von dpa-AFX