Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
10.09.2020 Thorsten Küfner

Lufthansa-Aktie: Was ist jetzt zu tun?

-%
Deutsche Lufthansa

Die Aktie der Lufthansa hatte sich an den vergangenen Handelstagen relativ robust gezeigt. Und das trotz der sehr skeptischen Aussagen von Eurowings-Chef Jens Bischof oder der Meldung, dass der MDAX-Konzern weiterhin jeden Monat etwa eine halbe Milliarde Euro verbrennt. Einige Anleger fragen sich, ob jetzt der richtige Zeitpunkt für einen Einstieg gekommen ist. 

Geht es nach den Experten der Commerzbank, so ist vorerst aber weiterhin Zurückhaltung angesagt: Analyst Malte Schulz stuft die Lufthansa-Titel nach den Berichten über eine geänderte Strategie unverändert mit "Reduce" ein. Das Kursziel beziffert er nach wie vor auf 6,75 Euro.

Ein noch größerer Stellenabbau würde zu Aussagen von CEO Carsten Spohr bei der jüngsten Konferenz der Commerzbank passen. Bereits dort war von einer langsameren Erholung des Luftverkehrs die Rede. Schulz betont, dass vor allem das brach liegende Langstrecken-Geschäft die Lufthansa sehr stark belastet. Darüber hinaus bleibt die hohe Verschuldung eine "immer höhere Hürde bei der Schaffung von Werten für die Aktionäre".

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Auch die meisten anderen Analysten raten derzeit ebenfalls noch klar von einem Investment bei der Lufthansa ab. Die aktuelle Lage ist schwierig und die Aussichten eher trüb. Anleger sollten daher weiterhin an der Seitenlinie verharren und eher auf aussichtsreichere Aktien setzen

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.