15.04.2020 Thorsten Küfner

Lufthansa-Aktie? "Kaufen"!

-%
Deutsche Lufthansa

Die Aktie der Lufthansa gerät auch im heutigen Handel unter Druck und nähert sich damit allmählich wieder den Tiefstkursen zu Zeiten der Corona-Panik. Sollten Anleger nun die Flucht ergreifen oder das verbilligte Kursniveau dazu nutzen, um bei einer der weltweit führenden Fluggesellschaften einzusteigen? 

Für die Experten von Bernstein Research ist die Antwort klar: Ihrer Ansicht nach sollte man jetzt beim DAX-Titel zugreifen. Das US-Analysehaus sieht den fairen Wert unverändert bei 13,60 Euro, was satte 63 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt. Dementsprechend lautet das Anlagevotum „Outperform“. 

Analyst Daniel Roeska betont, dass sich die komplette europäische Flugbranche im Krisenmodus befinde. Er geht aber davon aus, dass die fünf großen Airlines nach der Krise von einer konsolidierten Branchenstruktur (sprich: weniger Wettbewerb) profitieren dürften. Hierzu zählt er ausdrücklich auch die Lufthansa. Roeska betont aber, dass Aktien von Fluggesellschaften ausnahmslos etwas für Mutige sind.  

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Auch DER AKTIONÄR hält die Lufthansa-Aktie derzeit für deutlich unterbewertet. Da die Wahrscheinlichkeit einer größeren Kapitalerhöhung aber aktuell hoch ist, können nicht investierte Anleger noch etwas abwarten, um womöglich einen noch günstigeren Einstiegszeitpunkt zu erwischen. 

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.