10.03.2014 Jochen Kauper

Leoni-Aktie: In Schwächephasen einsammeln und liegen lassen

-%
DAX
Trendthema

Nach dem kurzen Abtauchen bis auf 52,50 Euro drehte die Leoni-Aktie wieder auf. Bis auf rund 56,00 Euro kletterte das Papier nach oben, um im Anschluss aufgrund der politischen Spannungen in der Ukraine wieder zurück zu fallen. Auch trendstarke Werte wie Leoni können sich dem unsicheren Marktumfeld derzeit nicht entziehen.
Ein Blick auf den Chart zeigt, dass in der Vergangenheit immer wieder Schwächephasen gute Einstiegsgelegenheiten boten. Zuletzt hat Leoni-Vorstand Klaus Probst die Erwartungen angeheizt. Bis 2025 sollen sich Umsatz und Ergebnis verdoppeln. Probst sei überzeugt, dass das Ziel wegen des hohen Auftragsbestands erreicht wird. Eine Umsatzverdopplung setzt ein jährliches Wachstum von 8,5 Prozent voraus.

Aktie halten
Leoni bleibt einer der interessantesten Nebenwerte auf dem deutschen Kurszettel. Die Unterstützung bei 52,50 Euro hat in der Vergangenheit schon des Öfteren gehalten. Ein freundlicher Gesamtmarkt vorausgesetzt, ist es nur eine Frage der Zeit, wann die Leoni-Aktie die Marke von 60,00 Euro in Angriff nehmen wird.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4