Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
21.10.2015 Thorsten Küfner

K+S: Jetzt ein Verkauf?

-%
DAX
Trendthema

Die Analysten der Baader Bank waren lange Zeit zuversichtlich für die Anteilscheine des Kasselaner Düngemittel- und Salzproduzenten gestimmt. Im Rahmen ihrer jüngsten Studie wurde allerdings nicht nur das Anlagevotum für die DAX-Titel, sondern auch das Kursziel deutlich zurückgestuft.

Die Baader Bank hat K+S-Aktie von "Buy" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 40 auf 21 Euro gesenkt. Analyst Markus Mayer betonte, da der kanadische Wettbewerber Potash nicht mehr am deutschen Salz- und Düngemittelhersteller interessiert sei, habe er die Übernahmeprämie aus seinem Bewertungsmodell gestrichen. Der Konzern brauche nun eine konkrete Mittelfrist-Strategie, um den Aktienkurs anzuschieben. Denn zudem habe sich das Geschäftsumfeld im Kalimarkt weiter verschlechtert. Der Experte kürzte seine Gewinnprognosen je Aktie um 6 bis 26 Prozent.

Chartbild im Auge behalten
DER AKTIONÄR bleibt wie die Mehrheit der Analysten für die sehr günstig bewertete K+S-Aktie zwar positiv gestimmt. Allerdings sollten Anleger das sich mittlerweile wieder eingetrübte Chartbild im Auge behalten. Vor einem Einstieg sollte unbedingt abgewartet werden, ob die Marke von 23 Euro hält. Wer bereits investiert ist, beachtet den Stopp bei 19,00 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0