Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: K+S
07.02.2022 Thorsten Küfner

K+S: 90 Prozent im Plus – so handeln Anleger jetzt richtig

-%
K+S

Die Aktie von K+S war bereits 2021 einer der Highflyer im HDAX. Und auch das aktuelle Jahr startet die AKTIONÄR-Altempfehlung, die nun bereits 90 Prozent im Plus notiert, stark. Dazu trägt natürlich die sehr gute Entwicklung der Kalipreise maßgeblich bei. So hat der MDAX-Konzern nun erneut seine 2021er-Prognose nach oben angepasst. 

Hohe Düngerpreise und gute Geschäfte mit Auftausalz haben K+S im vergangenen Jahr noch stärker angetrieben als gedacht. Der operative Gewinn (Ebitda) vervielfachte sich 2021 im Jahresvergleich auf 960 Millionen Euro, wie der Düngerkonzern am Freitag überraschend mitteilte. Das ist mehr als vom Unternehmen in Aussicht gestellt und auch mehr als von Analysten im Durchschnitt erwartet. Allerdings profitierte der MDAX-Konzern dabei auch von Sondereffekten. So ist der Einmaleffekt aus der Gründung des Gemeinschaftsunternehmens Reks mit der Remondis-Tochter Remex mit 220 Millionen Euro nun 20 Millionen Euro höher als bisher gedacht. Zusätzlich hätten Machbarkeitsstudien für Haldenabdeckungsverfahren zu ergebniswirksamen Auflösungseffekten bei Bergbau-Rückstellungen geführt, hieß es weiter. Die Höhe wurde hier nicht genannt. Das kam bei Investoren zunächst weniger gut an. Die zuletzt stark gelaufenen Aktien sanken um mehr als drei Prozent.

Der vorläufige bereinigte freie Mittelzufluss sollte den Angaben zufolge rund 100 Millionen Euro betragen. Hier hatte das Unternehmen bislang einen leicht positiven Wert in Aussicht gestellt. Mehr Details wird es dann am 10. März bei der Vorstellung der kompletten Resultate 2021 geben.

K+S (WKN: KSAG88)

Es läuft bei K+S weiterhin rund. Anleger können bei der immer noch günstig bewerteten Aktie nach wie vor einsteigen. Zur Gewinnsicherung sollte der Stoppkurs nun aber erneut nachgezogen werden - auf 13,50 Euro. 

Mit Material von dpa-AFX

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
K+S - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.12.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6