Kostenloser Ratgeber: Wirecard-Klagen - Diese Chancen haben Sie wirklich
06.06.2020 Florian Söllner (Hot Stock Report)

Kommentar: "Wasserstoff, der Traum wird wahr" – PowerCell, Nel, Ballard und Plug Power sind "bereit", den DAX zu schlagen

-%
PowerCell

Ich erinnere mich: Vor 15 Jahren wurden Solar-Pioniere aufgrund der astronomischen Kosten von Solarmodulen verlacht. Doch das EEG der Bundesregierung sorgte für den Durchbruch der Technologie und Solar-Hot-Stocks. Die Träumer lagen richtig: Seit den 80er-Jahren sind die Kosten für Solarstrom um 98 Prozent gefallen.

Auch beim Wasserstoff gibt es heute Skeptiker: zu teuer, so das Argument. Doch Ballard Power schrieb mir bereits, man sei 2020 dabei, die Produktionskosten deutlich zu senken. Und Ballard-Chef MacEwen hatte auch damit recht: Es werde nach der Coronakrise nicht weniger, sondern noch mehr Förderung für Wasserstoffprojekte geben - der E-Mobilität Wasserstoff Index schlägt den DAX deutlich. 

Nel (WKN: A0B733)

Wasserstoff der große Gewinner

Konkret: Mit rund neun Milliarden Euro aus der deutschen Staatskasse werden Wasserstoffprojekte vorangetrieben. Überraschend viel Hilfe für die Zukunftstechnologie! Ein befreundeter Fondsmanager schrieb mir gerade, mit Blick auf die Pläne: „Wasserstoff über alles!“ Die Produktion von grünem Wasserstoff (etwa mit Solar- und Windstrom) wird von der teuren EEG-Umlage befreit. Weitere Details gibt es bald: „Die Bundesregierung wird kurzfristig die Wasserstoffstrategie vorlegen”, heißt es im Konjunkturprogramm. Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft sieht dank der „erheblichen Mittel“ nun die Chance zum „Durchbruch“.

Infrastrukturanbieter wie Nel sind Gewinner der Merkel-Wasserstoffmilliarden. Zudem ist das IPO der „Wasserstoff-Tesla“ Nikola Motors in trockenen Tüchern. Nel ist „sehr begeistert“, das nächste Kapital mit seinem Partner aufzuschlagen. Die Fortschritte bei Nikola seien „enorm.“ „Wir sind jetzt bereit, loszulegen“, so Nel-CEO Jon André Løkke. Für 30 Millionen Dollar liefert man nun die ersten Elektrolyseure für das größte Wasserstoffnetz der Welt.

Steigen die Hot Stocks weiter? Ja, der AKTIONÄR Hot Stock Report setzt im grünen Depot 2030 auch die nächsten zehn Jahre stark auf Wasserstoff-Aktien, wir wissen jedoch aus Erfahrung mit der Solarförderung: Es ist ein heißer Ritt.

Wichtig: Aktives Depot-Management!

Wasserstoff kommt im Mainstream an. Das eröffnet kurzfristig Chancen an der Börse, doch eines Tages werden die Höchstkurse erreicht sein. Wir verfolgen die Kurse genau und werden bei Überhitzung auch Gewinnmitnahmen durchführen.

Noch ist der Trend jedoch voll intakt! Laufende Titel unserer Empfehlungsliste sind PowerCell (+650 Prozent seit Erstempfehlung), Nel (+370 %), 2G Energy (+150 %) oder Plug Power und Ballard, die sich ebenfalls bereits mehr als verdoppelt haben.

100 Prozent dank Wasserstoff und Solar: Nun neue Transaktion

Was uns und unsere Leser freut: Wir haben die Altempfehlung Nel am 25. Mai rechtzeitig erneut ins aktive Depot 2030 gekauft und die Plug-Power-Position ausgebaut. Das Depot 2030 hat damit frühzeitig die 100-Prozent-Plus-Schwelle geknackt. Gerade ist die neue Ausgabe erschienen. Es geht weiter: Es gibt einen neuen Kauf. Einfach hier für das grüne Depot 2030 freischalten und alle Trades exklusiv per Mail und SMS erhalten.

Depot 2030

Dieser Kommentar ist in der neuen Ausgabe des Hot Stock Report erschienen.