100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
04.11.2020 DER AKTIONÄR

Kaufen, wenn die Kanonen donnern: Stress an der Börse – doch clevere Anleger schlagen jetzt bei diesen zehn Aktien zu

Zweiter Lockdown, Hängepartie bei den Wahlen zum US-Präsidenten, Ungewissheit über den weiteren Brexit-Verlauf: Die Aktienmärkte haben es nicht einfach in diesen Tagen. Die letzte Woche ließ in manchen Depots die im Zuge der v-förmigen Erholung aufgehäuften Gewinne dahinschmelzen. Grund genug, um den Kopf in den Sand zu stecken?

Mitnichten. Kaufen, wenn die Kanonen donnern, lautet die Devise oder um es mit Warren Buffett auszudrücken: Sei gierig, wenn alle anderen Angst haben. Endlich wurde bei einigen sehr gut aufgestellten, aber zunehmend heiß gelaufenen Unternehmen der Dampf abgelassen. Zudem winken attraktive Einstiegschancen bei Titeln, die jetzt zu Schnäppchenpreisen ins Depot wandern können. DER AKTIONÄR hält für seine Leser 10 Titel parat, die nicht nur gut, sondern auch günstig sind.

Drei Handelstage vor der US-Präsidentschaftswahl wurden die Anleger noch nervöser, als sie eh schon waren. Reihenweise knickten die Kurse ein. Selbst Top-Werte wie Amazon, Apple und Facebook verbüßten herbe Verluste. Am Ende stand die schlechteste Börsenwoche seit März zu Buche. Etliche Charts sind mittlerweile stark angeschlagen. Das Fell der Bullen ist dünner geworden.

DIREKT ZUR NEUEN AUSGABE

Weitere Themen im Heft:

Unter Strom

Immer mehr Elektroautos erobern die Straßen. Was allerdings noch fehlt, ist die passende Lade-Infrastruktur. Ein spannender Newcomer in diesem Sektor ist dieses Unternehmen. (S. 26)

Der Testsieger

Der neue AKTIONÄR-Depot-Wert ist ein Krisengewinner, kann aber auch darüber hinaus kräftig punkten. (S. 30)

Voll auf Kurs: 4 Top-China-Aktien für jeden Geschmack

E-Commerce, Live-Video, E-Health und Umwelt sind Top-Themen in China. DER AKTIONÄR verrät seine Favoriten. (S. 40)

Schmeckt nicht, gibt’s nicht

Die Zahlen des Duft- und Aromaherstellers fielen verhalten aus, doch die Aussichten stimmen. Konzernchef Heinz-Jürgen Bertram steht Rede und Antwort. (S. 46)

Es regnet goldenes Geld

Einst als Geldvernichter verschrien entwickeln sich Goldproduzenten mehr und mehr zu wahren Cash-Maschinen. Die Nummer 1 zeigt, was mittlerweile möglich ist. (S. 48)

DIREKT ZUR NEUEN AUSGABE