Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Shutterstock
27.10.2021 Timo Nützel

JinkoSolar: Aktie gibt nach Rückschlag wieder Gas

-%
Jinkosolar

Die Aktie des chinesischen Solarmodulherstellers JinkoSolar ist am Dienstag deutlich eingesackt. Bereits kurz nach US-Börsenstart am heutigen Mittwoch sind die Kursverluste jedoch schon wieder wie weggeblasen. Starke Zahlen beim Konkurrenten Enphase Energy haben das Segment beflügeln können. Kommt es jetzt endlich zum Ausbruch?

Seit Ende September lief die JinkoSolar-Aktie wie am Schnürchen nach oben. Nachdem sie eine Dreiecksformation bei 48,60 Dollar nach oben aufgelöst sowie den GD200 bei 48,61 Dollar überwunden hatte, ging es immer weiter Richtung der massiven Widerstandszone. Diese spannt sich an den Zwischentiefs bei 55,82 und 58,23 Dollar auf.

Erst letzte Woche warnte DER AKTIONÄR, dass aufgrund des abfallenden Handelsvolumen und der Überhitzung bei der Aktie eine Korrekturbewegung droht. Am Dienstag kam es schließlich zu einem sechsprozentigen Rücksetzer.

Beflügelt vom starken Segment machte der Titel die Kursverluste am heutigen Mittwoch aber prompt wieder wett. Kann er nun das positive Momentum nutzen und die eben genannte Widerstandszone nachhaltig überwinden, würde das ein starkes Kaufsignal auslösen. Aus charttechnischer Sicht dürfte es dann zügig weiter bis an den Widerstand am Juli-Hoch bei 64,76 Dollar gehen.

Jinkosolar (WKN: A0Q87R)

Nach einer kurzen Korrekturbewegung zieht die JinkoSolar-Aktie wieder ordentlich an. Kann jetzt die Widerstandszone überwunden und dadurch ein Kaufsignal generiert werden, dürfte das die Aktie nochmals beflügeln. Investierte bleiben daher weiterhin dabei.

Wem die Schwankungsbreite bei der JinkoSolar-Aktie aber zu hoch ist und wer das Risiko in der Solarbranche auf mehrere Schultern verteilen will, greift zum Solar Top 10 Index.


Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Die Börsen­medien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsen­medien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Jinkosolar - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.12.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6