Neustart: Das 100.000 Euro Depot
15.04.2014 Stefan Limmer

Infineon-Aktie: Unterstützung hat gehalten – starke Q2-Zahlen erwartet

-%
DAX
Trendthema

Der Abverkauf der Technologieaktien machte auch vor Infineon nicht Halt. Knapp unter der 9-Euro-Marke wurde dadurch die jüngste Aufwärtsbewegung ausgebremst. Im Zuge des Abverkaufs rutschte der DAX-Titel bis an die 8-Euro-Marke.

An der dort verlaufenden horizontalen Unterstützung übernahmen die Bullen wieder das Steuer. Seitdem befindet sich die Aktie wieder im Aufwind. Aus charttechnischer Sicht sind nun die 8,50 Euro von entscheidender Bedeutung. Gelingt der Ausbruch über diese Marke, ist das alte Jahreshoch bei 8,98 Euro wieder in greifbarer Nähe.

Auch fundamental wären steigende Kurse gerechtfertigt. Nach einem guten Start ins Jahr dürften auch die Zahlen zum zweiten Quartal am 29. April positiv ausfallen. Experten rechnen bei Infineon mit einem Gewinn von 0,089 Euro je Aktie und einem Umsatz in Höhe von einer Milliarde Euro.

DER AKTIONÄR hält bei Infineon Kurse von 10,00 Euro für gerechtfertigt. Die Chip-Produktion ist voll ausgelastet. Die Produkte für Energieeffizienz und Sicherheit erweisen sich als Wachstumstreiber. Investierte Anleger bleiben dabei. Schwache Tage sind weiterhin Kauftage.  

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0