03.12.2015 Maximilian Völkl

Infineon-Aktie: Der Weg ist frei

-%
DAX

Seit den starken Zahlen in der vergangenen Woche hat die Infineon-Aktie eine beeindruckende Rallye auf das Parkett gelegt. Zahlreiche Analysten haben das Kursziel erhöht und der DAX-Titel hat bei 14,19 Euro ein neues Mehrjahreshoch erreicht. Charttechnisch ist der Weg nach oben damit frei.

Durch den Kurssprung konnte der massive Widerstandsbereich beim Doppelhoch aus den Jahren 2003 und 2007 zwischen 12,20 und 12,70 Euro überwunden werden. An dieser Marke war die Infineon-Aktie noch im Mai abgeprallt. Mit den starken Zahlen geht der Blick nun aber endgültig nach oben. Der langfristige Aufwärtstrend ist ohnehin weiter intakt. Stark: Rein charttechnisch wartet der nächste Widerstand nun erst im Bereich von 25,70 Euro.

Das Analysehaus Warburg Research hat Infineon nach der jüngsten Kursrallye allerdings abgestuft. Analyst Malte Schaumann hat das Votum von „Buy“ auf „Hold“ gesenkt, das Kursziel aber von 13 auf 15 Euro angehoben. Der Experte rät, bei Kursschwächen wieder zuzugreifen. Das Geschäft des Chipkonzerns laufe rund und die Profitabilität sollte in den kommenden Jahren steigen.

Gewinne laufen lassen

Trotz des deutlichen Plus zuletzt ist das Potenzial von Infineon noch nicht ausgeschöpft. Die Integration von International Rectifier ist gut gelungen und sollte sich in Zukunft weiter positiv auswirken. Zudem bringt die Entwicklung in der lukrativen Automobilbranche noch Wachstumspotenzial mit sich. Anleger lassen die Gewinne laufen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0