Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
05.06.2020 Pierre Kiren

Hugo Boss: Neuer Chef, neues Break?

-%
Hugo Boss

Hugo Boss braucht einen neuen Chef. Der Noch-Geschäftsführer Mark Langer wird am 30. September bekanntlich aus der Führungsriege abtreten. Als heißester Anwärter auf den Chefposten gilt derzeit Daniel Grieder, ehemaliger Tommy-Hilfiger-Geschäftsführer. Aktuell befindet sich der Personalausschuss des Aufsichtsrats in laufenden Gesprächen mit Grieder.

Daniel Grieder hat erst am Dienstag unerwartet seinen Rücktritt bei Tommy Hilfiger angekündigt. Die Gründe dafür nach 23 Jahren im Konzern, davon sechs als CEO, ließ er offen.

Tommy Hilfiger gehört zum amerikanischen PVH-Bekleidungskonzern. Darin gilt die Marke Tommy Hilfiger als absolutes Zugpferd des Konzerns. Unter der Führung Grieders stieg der Umsatz der Marke um 30 Prozent. Er gilt als starker Verfechter der Digitalisierung.

Bei Hugo Boss würde Grieder keine einfache Aufgabe übernehmen. Seit dem Amtsantritt Langers 2016 hat sich der Aktienkurs des Metzinger Modeunternehmens mehr als halbiert. Die Coronakrise hat die Situation weiter verschärft. Im ersten Quartal sanken die Umsätze um 16 Prozent, der Verlust betrug 18 Millionen Euro.

Hugo Boss (WKN: A1PHFF)

Neuer Ausbruchsversuch

Die Hugo Boss-Aktie wird von der Meldung befeuert – der Kurs steigt am Freitag um über sechs Prozent. Charttechnisch ist der Aktie das Break über den horizontalen Widerstand im Bereich von 27 Euro geglückt. Jetzt wird sich zeigen, ob der Ausbruch nachhaltig ist. Trader können auf eine Rallye bis zur 200-Tage Linie bei 38 Euro spekulieren.

(Mit Material von dpa-AFX)