02.10.2018 Benedikt Kaufmann

Google startet mit Ubisoft "Project Stream"

-%
Ubisoft
Trendthema

Google arbeitet zusammen mit Ubisoft an Project Stream. Das Streaming von Videospielen ist nur noch eine Frage der Zeit. Fakt ist: Bereits heute kann die Aktie von Ubisoft deutlich zulegen.

Streaming über das Internet hat die Art und Weise verändert, wie wir heute Medien konsumieren. Während beispielsweise das mehrmalige Anhören eines kompletten Musikalbums verschwindet, werden nun ganze Serienstaffeln an einem Abend „gebingewatcht“.

Problem: Reaktionszeiten

Ein digitales Unterhaltungsmedium, das noch nicht in unsere Wohnzimmer gestreamt wird, sind Videospiele. Denn während die Übertragung eines hochauflösenden Bildes kaum Probleme verursacht, sind kurze Reaktionszeiten zwischen Eingabe und Anzeige eine große Schwierigkeit. Beim Gaming geht es dabei um Millisekunden – über 100ms zwischen Eingabe und Anzeige sprengen beim Großteil der Spiele bereits den erträglichen Rahmen. Verzögerungen oder gar Buffern von Inhalten sind nicht möglich.

Google will dieses Problem jetzt im Rahmen des „Project Stream“ anpacken. In Zusammenarbeit mit Ubisoft soll das Flaggschiff-Spiel des französischen Entwicklers „Assassin’s Creed Odyssey“ einer Testgruppe über den Google Chrome Browser gestreamt werden.

Push für Ubisoft-Aktie

Das in einem Blogeintrag angekündigte neue Projekt hat auf die Alphabet-Aktie keine Auswirkungen. Die Aktie des kleinen Partners Ubisoft kann jedoch deutlich zulegen und bricht aus der mittelfristigen Seitwärtsrange aus. Hier heißt es dabeibleiben und die weitere Entwicklung des Projektes verfolgen. Denn gelingt der Test, dürfte Ubisoft sicherlich auch beim neuartigen Games-Vertrieb durch Google beteiligt sein.