Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
09.02.2021 Markus Bußler

Gold: Kursziel gekappt

-%
Gold

Der Goldpreis konnte in den vergangenen Tagen zwar die Marke von 1.800 Dollar wieder überwinden. Doch das Edelmetall bleibt in der Konsolidierung gefangen. Allmählich bekommt der eine oder andere Analyst ob der zähen Seitwärtsbewegung der vergangenen Wochen und Monate kalte Füße. Die Kursziele fallen. So auch bei CIBC. Die Analysten haben ihr Kursziel reduziert, bleiben aber bullish für den Goldpreis.

Bislang gingen die Analysten der kanadischen Bank davon aus, dass der Goldpreis die Marke von 2.300 Dollar im laufenden Jahr erreichen wird. Jetzt haben sie das Kursziel auf 2.100 Dollar reduziert. Damit rechnen sie zwar noch immer mit steigenden Kursen. Doch das Aufwärtspotenzial scheint begrenzt. Auch bei Silber werden die Experten vorsichtiger und rechnen nun mit 29 statt mit 32 Dollar. Die reduzierten Kursziele sehen die Analysten in der steigenden Wahrscheinlichkeit einer rascheren Erholung der Weltwirtschaft durch die Impfungen. Die Analyten gehen davon aus, dass der Goldpreis vor allem in der zweiten Jahreshälfte Fahrt aufnehmen wird. Der bestimmende Faktor hinter dem Aufwärtstrend bei Gold und Silber wird aber nach Ansicht der CIBC die Inflation sein. Sie werde in den kommenden Quartalen Fahrt aufnehmen. Auch mit dem niedrigeren Kursziel für Gold und Silber bleiben sie bullish für den Minensektor, der nach wie vor attraktive Bewertungen biete.

Gold (ISIN: XC0009655157)

Es spricht vieles dafür, dass die Inflation in den kommenden Monaten an Bedeutung gewinnen wird. Da die Notenbanken bereits angekündigt haben, nicht sofort gegensteuern zu wollen, dürfte das Gold und Silber in die Karten spielen. Für die Notenbanken ist es ein zweischneidiges Schwert: Auf der einen Seite darf die Inflation nicht außer Kontrolle geraten, auf der anderen Seite darf die Erholung nicht gefährdet werden. DER AKITONÄR bleibt bei seinem Kursziel: Die nächste Aufwärtsbewegung sollte Gold in den Bereich von 2.300 Dollar tragen. Silber sollte 35 Dollar erreichen, aber auch die 40 Dollar scheinen in der kommenden Bewegung nicht ausgeschlossen.

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Faszination Gold: Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten einer weltweiten Pandemie und einer ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In „Gold – Player, Märkte, Chancen“ entführt Markus Bußler Sie in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfahren Sie, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie Sie Ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold machen.
Gold - Player, Märkte, Chancen

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-720-9