27.10.2015 DER AKTIONÄR

Gold: Die Legende ist zurück in der Erfolgsspur

-%
Gold
Trendthema

Starker US-Dollar, wieder höhere Short-Positionen der Commercials an der Comex und ein hartnäckiger Widerstand im Chart. Eigentlich spricht derzeit nicht vieles für ein Plus beim Goldpreis. Doch das Edelmetall schlägt sich wacker und verteidigt die Gewinne aus den vorangegangenen Wochen. Auch die Minenaktien erwachen zum Leben.


Eine Aktie scheint dabei besonders aussichtsreich zu sein: Gegründet von einer Legende im Goldbereich hat der Wert eine harte Zeit hinter sich. Deutliche Verluste stehen im laufenden Jahr zu Buche – noch. Denn die Aktie erwacht zu neuem Leben und kämpft sich Schritt für Schritt nach oben. Die jüngsten Zahlen zeigen: Trotz niedriger Goldpreise ist der Konzern wieder profitabel. Die Kosten sind gefallen. Der Konzern fast schuldenfrei. Dazu kommt: Die Cashposition ist groß genug, dass eine neue Mine bald in Produktion gebracht werden kann. Und auch neue Übernahmen sind nicht ausgeschlossen. Schließlich ist kaum einer in der Goldbranche so gut vernetzt wie der Vorstandschef des Unternehmens.

Aussichtsreicher Depotkandidat


Nach den deutlichen Verlusten zu Beginn des Jahres hat die Aktie jetzt Rückenwind. Dass der Goldpreis steigt ist ein Bonus. Die vorgelegten Zahlen zeigen jedoch: Die Hausaufgaben sind gemacht, Anleger können sich jetzt wieder auf steigende Kurse einstellen. Die Aktie ist ein heißer Depotkandidat für Goldfolio, den Börsendienst für Gold- und Silberinvestoren, der auf unterbewertet Goldproduzenten aus der zweiten Reihe setzt. Testen Sie jetzt Goldfolio für nur 49 Euro für die nächsten 13 Wochen und erfahren Sie, auf welche Gold- und Silberaktien Sie jetzt setzen sollten.


P.S.: Die heute veröffentlichten Bohrergebnisse eines Depotwertes lassen die Übernahmespekulationen wieder neu aufkeimen. Die Aktie legt im frühen Handel in Kanada zu. Zu welchem Kurs könnte das Unternehmen den Besitzer wechseln? Und was ist für Aktionäre drin? Goldfolio setzt nicht auf die meist schuldenbeladenen großen Produzenten wie Barrick Gold sondern auf kleinere Produzenten mit einer gesünderen Bilanz und auf aussichtsreiche Explorationsunternehmen.