Investieren wie Peter Lynch - So geht's
12.02.2021 Benjamin Heimlich

GoDaddy: Starke Zahlen und beliebter als Google

-%
GODADDY CL.A

Das Jahr 2020 lief für GoDaddy wie geplant. Auch für 2021 erwartet das Unternehmen ein kontinuierliches Wachstum.Beim Umsatz gelang eine Punktlandung auf das prognostizierte Ergebnis. Am Donnerstag markierte die Aktie ein neues Allzeithoch, vorbörslich steht in New York allerdings ein leichtes Minus.

Im vergangenen Jahr setzte GoDaddy rund 3,3 Milliarden Dollar um. Ein Plus von elf Prozent gegenüber dem Vorjahr und exakt so viel, wie das Management für 2020 erwartet hatte.

Die Zahl seiner Kunden steigerte das Unternehmen, das Website-Baukastensysteme anbietet, um mehr als sieben Prozent auf 20,6 Millionen. Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens dürften vielen kleinen und mittleren Unternehmen die Notwendigkeit von Webpräsenz und E-Commerce nochmals verdeutlicht haben.

GoDaddy (WKN: A14QAF)

Für 2021 erwarten die Amerikaner ein Umsatzwachstum von zwölf Prozent auf 3,7 Milliarden Dollar. Damit wächst das Unternehmen etwa gleich schnell wie der Gesamtmarkt, der laut Analysten 2021 ein Volumen von 66,8 Milliarden Dollar haben wird.

Unter den Web-Hostern ist GoDaddy mit einem Marktanteil von über elf Prozent der klare Platzhirsch und liegt deutlich vor dem Zweitplatzierten Google Cloud, der auf etwas mehr als fünf Prozent kommt.

Die Anfang Februar gestartete Kursrallye der GoDaddy-Aktie gipfelte am Donnerstag in einem neuen Allzeithoch und wird sich auch vom leichten vorbörslichen Minus an der New Yorker Börse nicht beirren lassen. DER AKTIONÄR bleibt bullish. Anleger, die seiner Empfehlung im Oktober 2020 gefolgt sind, liegen mit GoDaddy 15 Prozent im Plus. Gewinne laufen lassen!