21.04.2020 Michel Doepke

Geheimer Krisengewinner: AKTIONÄR-Tipp Ambu hebt ab – die Hintergründe!

-%
AMBU A/S NAM. B DK

Ambu dürfte nur eingefleischten Insidern ein Begriff sein. Das Medizintechnik-Unternehmen bietet neben Komponenten für die Beatmung von Menschen auch Bronchoskope für die einmalige Verwendung an. Der Fachpresse ist verstärkt zu entnehmen, dass diese speziellen Bronchoskope dazu beitragen, die Kontaminationsrisiken in Zeiten des neuartigen Coronavirus deutlich zu senken. Die Ambu-Aktie eilt von Hoch zu Hoch.

Wie MDDI Online berichtet, empfehle die American Association for Bronchology and Interventional Pulmonology, dass, wenn eine Bronchoskopie für die lebensrettende Behandlung von Covid-19-Patienten erforderlich ist, in erster Linie ein Einweggerät zur Anwendung kommen solle.

"Bei der Bronchoskopie haben Sie die Möglichkeit, Aerosole zu erzeugen, die möglicherweise Partikel aus der Lunge freisetzen, die das Virus enthalten", zitiert die Seite Jens Kemp vom US-Marketing von Ambu.

Ambu

Umsatzprognose bereits angehoben

Das Produktportfolio scheint auf eine immense Nachfrage zu stoßen, laut vorläufigen Zahlen zum zweiten Quartal 2019/20 (von Januar bis März) stieg der Umsatz organisch um 24 Prozent. Ambu passte daraufhin die Guidance an: Die Gesellschaft will nun beim Umsatz 26 bis 30 Prozent zulegen. Zuvor peilten die Dänen einen Zuwachs von 16 bis 22 Prozent an. Weitere Details zu den Zahlen will Ambu am 05. Mai kommunizieren.

AMBU A/S NAM. B DK (WKN: A2JAHY)

DER AKTIONÄR hat die Ambu-Aktie spekulativ ausgerichteten Anlegern noch rechtzeitig vor dem jüngsten Aufwärtsimpuls in Ausgabe 17/20 zu 27,65 Euro zum Kauf empfohlen. Heute gewinnt der Medizintechnik-Wert weitere 3,5 Prozent. Unbedingt dabeibleiben, Zukäufe aber zurückstellen!