So investieren Sie wie Peter Lynch
02.02.2021 Jan Paul Fori

Geely-Aktie unter Strom – das ist der Grund

-%
Geely

Der chinesische Autobauer Geely verkündet derzeit Top-News am laufenden Band. Neben strategischen Partnerschaften mit Tech-Konzernen wie Baidu oder Tencent hat das Unternehmen zuletzt weitere Expansionsziele für seine Nutzfahrzeugsparte kommuniziert. Zudem sendet das Chartbild positive Signale. 

Wie DER AKTIONÄR berichtete, hat Geely zuletzt zahlreiche Bündnisse mit asiatischen Technologieriesen geschlossen. Und auch für das gemeinsam mit Foxconn gegründete Joint-Venture gibt es, anscheinend mit dem Elektroauto-Startup Faraday Future, bereits einen ersten Kunden. Kurz um: Läuft gut für Geely! 

Weitere Fortschritte kann der Autobauer auch im Nutzfahrzeugbereich verzeichnen: So gab Geely vor Kurzem eine strategische Partnerschaft mit UTI Israel bekannt. Bei UTI Israel handelt es sich um ein führendes Unternehmen aus der israelischen Automobilbranche. Ziel des Zusammenschlusses ist die Einführung des rein batterieelektrisch betriebenen LKWs Farizon E200 8T im israelischen Nutzfahrzeugmarkt. 

Der Truck soll laut Unternehmensangaben bei einer zulässigen Gesamtmasse von acht Tonnen eine Reichweite von mehr als 200 Kilometern haben und binnen einer Stunde zu 80 Prozent aufgeladen sein. 

Gleichzeitig will Geely weiter an dem Lastwagen forschen, um dem Truck den Weg nach Europa zu ebnen, während UTI die Abwicklung der Verkäufe in Israel übernehmen wird. 

Geely-Chart in Hongkong-Dollar
Chart von Tradingview.com

Dank der nach wie vor starken Nachrichtenlage, hat Geely die Talfahrt gestoppt und dabei das Gap im Bereich von 29,00 bis 28,50 Hongkong-Dollar geschlossen. Nachdem die Aktie nun Kraft getankt hat, dürfte sich der intakte Aufwärtstrend peu á peu fortsetzen, so klettere die Geely-Aktie am Dienstag um 4,3 Prozent auf 30,00 Hongkong-Dollar. Das nächste Etappenziel ist nun 52-Wochen-Hoch bei 36,45 Hongkong-Dollar (umgerechnet 3,91 Euro). 

Der starke Newsflow um die Mutterholding reißt nicht ab. Zudem hat sich das Chartbild wieder aufgehellt. Dies dürfte auch die Aktie der börsennotierten Konzerntochter Geely Automobile Holdings beflügeln. Bereits Investierte bleiben daher an Bord.