20.05.2020 Thorsten Küfner

Gazprom: Kurz vor neuem Kaufsignal

-%
Gazprom

Die Aktie des Erdgasriesen Gazprom konnte zuletzt wieder leicht zulegen. Rückenwind erhielten die Anteilscheine des russischen Rohstoffkonzerns an den vergangenen Handelstagen von der freundlichen Entwicklung der Ölpreise. Nun hat sich allmählich eine charttechnisch spannende Konstellation aufgebaut.

So notiert die Aktie knapp unter dem „Corona-Zwischenhoch“ bei 5,35 Dollar. Wird diese Hürde genommen, wäre aus charttechnischer Sicht der Weg nach oben frei. Die nächsten Ziele lägen dann bei knapp 6,00 Dollar, mittelfristig sogar wieder im Bereich um 7,00 Dollar.

Nach dem zuletzt kräftigen Anstieg der Ölpreise und des Gazprom-Kurses wäre es allerdings aus charttechnischer Sicht kein Beinbruch, sollte es vor dem Sprung über die Marke von 5,35 Dollar noch zu einer kurzen Konsolidierungsphase kommen.

Gazprom in US-Dollar
Bloomberg

Die Aktie von Gazprom ist jedoch nicht nur wegen des Charts einen genaueren Blick wert. Die Anteile des Weltmarktführers sind auch fundamental betrachtet attraktiv. Mutige Anleger mit einem langen Atem können daher bei der günstig bewerteten Aktie weiterhin zugreifen. Der Stoppkurs sollte bei 3,60 Euro belassen werden.