Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
26.09.2019 Thorsten Küfner

Gazprom in Kauflaune

-%
Gazprom

Während der nach wie vor florierende Gasexport Gazprom Tag für Tag die Taschen füllt, investiert der Energieriese weiterhin konsequent in die Zukunft. Nachdem gerade der Bau einer zusätzlichen LNG-Anlage in Wladiwostok in Angriff genommen wurde, folgt nun ein weiteres Investment.

So erwirbt die Gazprom-Tochter Gazstroyprom Stroygazmontazh. Das Unternehmen war bislang in Besitz des Milliardärs Arkady Rosenberg. Stroygazmontazh ist bereits ein Partner bei einigen Gazprom-Projekten gewesen. Denn der Konzern ist ein Spezialist für Öl- und Gastransportsysteme.

Der Kaufpreis soll Bloomberg zufolge 75 Milliarden Rubel (etwa 1,1 Milliarden Euro) betragen. Die Transaktion dürfte noch im Oktober abgeschlossen werden.

Gazprom (WKN: 903276)

Noch ist unklar, was genau sich das Gazprom-Management von einem derartigen Schritt erhofft. Größeren Einfluss auf das Konzernergebnis des laufenden Jahres dürfte dieser Deal nicht haben. Die günstig bewerteten Gazprom-Papiere bleiben für mutige Anleger weiterhin ein Kauf (Stopp: 5,10 Euro).