Top oder Flop? Wasserstoff-Aktien im Check
18.08.2014 Thorsten Küfner

Gazprom: Ausbruch geglückt

-%
DAX

Die Aktie von Gazprom ist in den vergangenen Wochen im Zuge der anhaltenden Spannungen zwischen Russland und den westlichen Staaten kräftig unter Druck geraten. An den vergangenen Handelstagen hat sich der Kurs der Papiere des russischen Erdgasriesen allerdings wieder deutlich erholen können. Dadurch hat sich auch das Chartbild erheblich aufgehallt.

Denn dem Aktienkurs ist nun der Ausbruch aus dem seit Anfang Juli bestehenden, steilen Abwärtstrend ausgebrochen. Der starke Abgabedruck hat damit vorerst nachgelassen.
Nun wäre auch der Weg nach oben für die Gazprom-Titel zunächst frei. Bei etwa 7,80 Dollar lauert der nächste hartnäckigere Widerstand.

Aktie bleibt attraktiv – für Mutige

Fundamental betrachtet ist die enorm günstig bewertete Aktie von Gazprom ohnehin weiter sehr attraktiv. Nun sieht es auch aus charttechnischer Sicht wieder deutlich besser aus. Wegen der hohen politischen Risiken bleibt der Titel allerdings nach wie vor nur für mutige Anleger geeignet. Der Stopp sollt bei 4,70 Euro belassen werden.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0