30.07.2019 Nicola Hahn

Gazprom-Aktie: War's das mit der Aufholjagd?

-%
Gazprom
Trendthema

Mutige Anleger, die zu Beginn des Jahres die Chance genutzt hatten, bei Gazprom einzusteigen, sind bislang mit mehr als 70 Prozent Kursgewinn belohnt worden. Nach einer Korrektur im Juli legte die Aktie am vergangenen Donnerstag um rund zehn Prozent in der Spitze zu. Aktuell notiert die Aktie leicht im Plus bei 6,64 Euro.

Am Donnerstag hatten zwei Tochtergesellschaften ihre Anteile an Gazprom am Markt veräußert. Über den Grund für die fulminante Gegenbewegung letzte Woche kann jedoch nur spekuliert werden. Marktbeobachter glauben, dass viele Anleger das leichte Minus zu Handelsbeginn genutzt hatten, um noch günstig in den Wert zu kommen.

Charttechnische Lage

Die Gazprom-Aktie befindet sich immer noch in einer Aufwärtsbewegung und der Dividendenabschlag konnte schon fast wieder gut gemacht werden. Aus charttechnischer Sicht liegt nun der nächste Widerstand bei 6,65 Euro. Sollte diese Zone übersprungen werden, so kann das Jahreshoch bei 7,11 Euro ins Visier genommen werden. Eine wichtige Unterstützungszone befindet sich bei 6,30 Euro. 

Das Interesse an Gazprom ist wieder zurückgekehrt. Die Aktie ist nach wie vor extrem günstig bewertet und weist damit ein äußerst attraktives Chancen-Risiko-Verhältnis auf. Mutige Anleger greifen weiter zu, sollten jedoch den Stopp bei 5,10 Euro beachten.

Gazprom (WKN: 903276)