14.07.2016 Florian Söllner

„Fucking Great" Wieso ich nach 57 Prozent Plus mit Nintendo/Pokemon jetzt diese Aktie kaufe!

-%
Nintendo
Trendthema

Im Jahr 2001 hörte ich aus meinem Bürofenster in Berlin Schreie. Ein Love-Parade-Teilnehmer hatte sich auf die Wiese davor verirrt und versuchte, kleine Monster von sich abzustreifen. Diagnose: LSD und Ecstasy. Im Jahr 2016 springen wieder Jugendliche – sichtlich besser gelaunt – durch die Straßen und spielen mit niedlichen Monstern. Grund dieses Mal: Die Nintendo-App Pokemon. Es ist ein gewaltiger Hype ausgebrochen. Bei Google hat der Suchbegriff „Pokemon“ sogar EM-Star Ronaldo oder „Apple“ überholt. Der Durchbruch der sogenannten Augmented Reality ist erst der Anfang. Ich gehe fest davon aus, dass wir bald auch mit 3D-Brillen durch die Natur gehen und damit hinter Bäumen faszinierende Fantasiewelten entdecken. Auch Drohnenhersteller wie die Depot-2030-Aktie GoPro (14 Prozent Plus am Montag) werden auf diesen Megatrend aufspringen: Wieso mit dem Smartphone durch den Park laufen, um Pokemons zu fangen – wenn die vernetzte Kameradrohne für mich in dieses Abenteuer fliegen kann?

57 Prozent Plus mit Nintendo

Ich hatte im März 2016 die Nintendo-Aktie auf Twitter zum Trading-Kauf empfohlen. Von der rasanten Entwicklung durch die Pokekom-App bin ich selbst positiv überrascht. Das Plus beträgt 57 Prozent. Steigt die Nintendo-Aktie jetzt noch weiter? Vielleicht. Doch das Papier ist mittlerweile einfach sehr heiß gelaufen. Ich rate, Neueinsteigern zunächst einen Rückschlag abzuwarten.

"Great": Die günstige Alternative
Ich ziehe es vor, nicht mitten im Hype einzusteigen, sondern zuvor – wenn eine Aktie noch unbeachtet am Boden liegt. Wie Nintendo im März. Ich liebe den antizyklischen Einstieg. Daher habe ich nun für das Depot 2030 nicht die Nintendo-Aktie, sondern einen anderen Spielehersteller gekauft. Der Vorteil: Diese neue Aktie ist ein wahres Schnäppchen und notiert nahe dem Buchwert. 1/3 der Marktkapitalisierung sind Nettocash! Eine absolute Seltenheit bei den gerade so gefragten Spieleaktien!

Depot 2030 mitverfolgen
Von einem Hype vom Ausmaß von Pokemon kann noch keine Rede sein. Doch auch hier haben die Spieleentwickler ganze Arbeit geleistet. „Diese App ist Fucking Great“, so ein begeisterter US-Spieletester über das gerade erschienene Smartphone-Spiel. Die Bewertung der App ist auch in den Stores extrem stark. Charttechnisch hat dieser neue Game-Highflyer ein klares Kaufsignal ausgelöst. Wenn Sie mit einsteigen wollen: Lesen Sie im gerade erschienenen AKTIONÄR-Börsenbrief Hot-Stock-Report die Details zur neuen Depot-2030-Aktie. Sie können per Probeabo den Erfolg dieser Neuaufnahme testen. Einfach hier klicken.