Die Comebacks nach Corona
28.08.2020 Andreas Wolf

First Majestic Silver noch im Korrekturmodus

-%
First Majestic

Die extreme Rallye der Edelmetalle im Juli und August war für die Aktien von Minenbetreibern ein Freudenfest. Den Kurs des kanadischen Silberminenbetreibers First Majestic Silver zog die Hausse auf Jahressicht auch deutlich ins Plus. Die aktuelle Korrektur hat noch etwas Platz nach unten.

Im Corona-Krisen-Jahr dürfen sich fast alle Aktien eine gewisse Volatilität auf die Fahnen schreiben. Bei der Aktie von First Majestic Silver bestand diese aus einem Absturz des Kurses von Jahresbeginn bei 16,20 kanadischen Dollar auf 6,94 Dollar zum Krisenhöhepunkt Mitte März. Von da an etablierte die Aktie einen neuen Aufwärtstrend.

Bis Ende Juli gipfelte dieser in einer Topbildung um 19 Dollar. Von da an setzten Gewinnmitnahmen ein und der Aufwärtstrend wurde mit Kursen unterhalb von 15,50 Dollar Mitte August verlassen. Im Vergleich zu Jahresbeginn ist First Majestic damit wieder ins Minus gerutscht.

Charttechnisch wird es jetzt spannend, denn rutscht der Wert unter 15 Dollar ab, könnte es im Unterstützungsbereich zwischen 14 und 14,20 Dollar zu einer Trendwende kommen, der sich eine schnelle Rückkehr über 16,20 Dollar anschließen würde.

First Majestic (WKN: A0LHKJ)

Die aktuelle Korrektur erhöht die Attraktivität für einen möglichen Einstieg in der Aktie. Wir haben den Wert bei Goldfolio zwar noch nicht im Depot, beobachten ihn aber aufmerksam. Aktuell haben drei andere Silberproduzenten, die bei uns im Fokus stehen, Einzug in unser Wachstumsdepot gehalten. Testen Sie Goldfolio vier Wochen lang für nur 49 Euro. Alle Details: www.goldfolio.de