Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
04.06.2020 Jochen Kauper

Ferrari klettert immer weiter – Aktie kurz vor neuem Allzeithoch!

-%
Ferrari

Natürlich hat auch Ferrari unter der Corona-Krise zu leiden. Die Produktion stand wie auch bei VW, Mercedes oder BMW wochenlang still. Der Luxus-Autobauer musste in der Folge die Prognose zurückschrauben. Und dennoch steht die Aktie kurz davor, das bisherige Allzeithoch zu knacken!

Die Ferrari-Aktie zeigt gegenüber Daimler, BMW und VW eine nachhaltige und deutliche Outperformance. Die Aktie schien von Anfang an der aktuellen Krise der Automobilbranche trotzen zu wollen.

Wichtige charttechnische Marke

Nachdem die Ferrari-Aktie vor kurzem die wichtige 200-Tage-Line bei 145 Euro überschritten hat, nahm das Papier auch die Marke von 155 Euro. Diese war insofern wichtig, da die Aktie dadurch wieder in den langfristigen Aufwärtstrend zurückgekehrt ist.

Hoher Preis für ein exklusives Produkt

Ferrari hat gegenüber der Konkurrenz einen großen Vorteil: Ferraris Zielgruppe ist bereit, einen extrem hohen Preis für ein besonders exklusives Produkt zu bezahlen. Die Luxus-Schlitten werden Monate im Voraus bestellt. Unter dem Strich verdient Ferrari dadurch üppige Margen.

Ferrari (WKN: A2ACKK)

Aktie zeigt Relative Stärke

Die Ferrari-Aktie ist nicht billig. 29 Milliarden Euro Börsenwert bei einem Umsatz von rund 4,0 Milliarden Euro im Jahr 2020. Macht ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von sportlichen 7,3. VW kommt auf 0,4. Immerhin hat VW auch die Sportwagentochter Porsche sowie die Premiummarke Audi im Portfolio. Das KGV der Ferrari-Aktie für 2021 beträgt 39. Jedoch: Die Aktie zeigt eine enorme Relative Stärke. Nach einer kurzen Konsolidierung wird das Papier das Allzeithoch bei 169,05 Euro angreifen. Im Anschluss lautet das nächste Etappenziel 175,00 Euro. Anleger bleiben investiert.