Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
17.06.2021 Carsten Kaletta

Fashionette-Aktie: Nach wie vor ein Schnäppchen mit Luxus-Faktor

-%
Fashionette

Fashionette ist auf Kurs. Der Online-Händler für luxuriöse Modeaccessoires hat heute ordentliche Quartals-Zahlen vorgelegt und zudem seine Prognose für das Gesamtjahr 2021 bestätigt. Die AKTIONÄR-Empfehlung, die nach wie vor günstig bewertet ist, kann davon profitieren und beginnt den heutigen Handel mit einem Aufschlag.

Konkret: Im ersten Quartal 2021 stieg der Nettoumsatz von Fashionette im Vergleich zum Vorjahr um 32 Prozent auf 23,4 Millionen Euro. Dabei betrug das Wachstum in der DACH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz) 28 Prozent, in den Nicht-DACH-Ländern kletterte der Umsatz um 66 Prozent.

Ebenfalls erfreulich: Die Kunden-Bestellungen erhöhten sich um 49 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, was zu einem neuen Bestwert von 389.000 aktiven Kunden führte – das entspricht einem Wachstum von 60 Prozent.

Für das Geschäftsjahr 2021 erwartet Fashionette ein Erlöswachstum von 49  bis 58 Prozent auf mindestens 141 Millionen Euro. Dabei wird ein operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 5 bis 6,9 Millionen Euro angestrebt. Mit der Konsolidierung des jüngst erworbenen niederländischen Online-Retailers Brandfield (Übernahme soll zum 1. Juli angeschlossen sein) ergibt sich ein erwartetes Nettoumsatzwachstum von 69 bis 79 Prozent auf 160 bis 170 Millionen Euro und ein EBITDA von sechs bis 8,1 Millionen Euro.

Die Fashionette-Aktie kann von den Zahlen profitieren und gewinnt am Donnerstag mehr als ein Prozent auf 34,00 Euro.

Fashionette (WKN: A2QEFA)

DER AKTIONÄR ist optimistisch für Fashionette gestimmt. Luxus-Mode über das Internet zu verkaufen ist die Zukunft beziehungsweise hat sich bereits als Trend etabliert. Zudem ist die Aktie mit einem 2021er-KUV von 1,5 nach wie sehr günstig bewertet. Die entsprechende Kennziffer der Peer-Group liegt bei 5,9. Kurzum: Das Papier ist auf dem Niveau ein klarer Kauf. Kursziel: 40,00 Euro.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.