Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: Shutterstock
04.11.2021 Andreas Deutsch

Eyemaxx: Alles aus – Kurs implodiert

Die Ad-hoc-Meldung vom Donnerstag ist nur wenige Sätze lang: „Nachdem Investorengespräche keine kurzfristige Lösung erbracht haben, hat die Eyemaxx Real Estate AG heute einen Antrag auf ein Sanierungsverfahren gestellt. Der Antrag wurde beim zuständigen Gericht eingebracht.“ Die Aktie crasht.

Am Mittag verliert die Aktie des Immobilienunternehmens 50 Prozent auf 0,58 Euro. Anfang des Jahres hatte der Titel noch 6,96 Euro gekostet.

Dabei kommt die Pleite nicht überraschend. Vor zwei Wochen hatte die Firma gemeldet, dass sie nicht über die notwendigen Finanzmittel, um die am 26. Oktober fälligen Zinszahlung für die 5,50-Prozent-Unternehmensanleihe 2018/2023 fristgerecht zu leisten.

Ursächlich hierfür seien bisher nicht eingegangene Zahlungszuflüsse aus getätigten Projektverkäufen im mittleren einstelligen Millionenbereich sowie deren gescheiterte Refinanzierung.

Eyemaxx (WKN: A0V9L9)

DER AKTIONÄR hatte seine Leser daraufhin dringend davor gewarnt, mit der Aktie zu zocken. Bei dieser Empfehlung bleibt es.