+4.390% in 5 Jahren – jetzt Erfolgsstrategie sichern
Foto: Börsenmedien AG
15.12.2014 Andreas Deutsch

Experten sicher: 2015 wird ein gutes Aktienjahr

-%
DAX

Unabhängige Vermögensverwalter erwarten auch für 2015 weitere Kursanstiege der Leitbörsen und empfehlen Privatanlegern, den Schwerpunkt im Depot auf europäische Aktien zu legen. Der DAX wird nach Einschätzung der Experten ordentlich zulegen.

Die von Universal-Investment befragten Vermögensverwalter trauen dem DAX im kommenden Jahr durchschnittlich einen Anstieg von 8,7 Prozent auf 10.840 Punkte zu. Bei den Länderallokationsempfehlungen kommt Deutschland auf einen Portfolioanteil von 20 Prozent, nach 27 Prozent im vergangenen Jahr. Für das übrige Europa werden 27 Prozent (minus Prozentpunkte) empfohlen. Der gesamte Anteil an europäischen Investments sollte demnach nur noch bei 47 statt 56 Prozent liegen.

Im Gegenzug sind die Empfehlungen für amerikanische Anlagen von 17 auf 22 Prozent und für Schwellenländer inklusive China von 17 auf 20 Prozent gestiegen.

Bei den Empfehlungen für die Anlageklassen empfehlen die Investmentexperten Privatanlegern weiter rund 50 Prozent des Vermögens in Aktien zu halten. Dabei dominieren Aktien aus den Industrienationen mit 38 Prozent. 29 Prozent sollten Anleger im kommenden Jahr in Rentenanlagen investieren, zwei Prozentpunkte mehr als im Vorjahr.

Immobilienanlagen sollten wiederum etwa elf Prozent des Depots ausmachen, Gold und Edelmetalle unverändert fünf Prozent.

Zinsen bleiben unten

Einhellig fällt die Einschätzung der Experten zur Zinsentwicklung in der Eurozone aus. Die Mehrheit der von Universal Investment befragten Teilnehmer rechnet für 2015 mit einem unverändert niedrigen EZB-Leitzins von 0,05 Prozent. Über 80 Prozent erwarten auch für die kommenden drei Jahre, dass die Zinsen unter einem Prozent bleiben.

Für die USA erwarten die Vermögensverwalter dagegen eine Zinswende und einen Anstieg des dortigen Leitzinses 2015 auf 0,5 Prozent.

Was die AKTIONÄR-Redaktion dem DAX im kommenden Jahr zutraut und welche Aktien besonders viel versprechend sind, lesen Sie in der neuen Ausgabe, die am Mittwoch erscheint. Als ePaper ist bereits jetzt zu haben.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8