09.01.2019 Marion Schlegel

Evotec: Starker Auftritt 2018 - geht es 2019 so überzeugend weiter?

-%
Evotec
Trendthema

Die Aktie von Evotec steht im Jahresvergleich enorm gut da. Betrachtet man die Performance der MDAX-Werte in den zurückliegenden zwölf Monaten, so rangiert Evotec hinter Carl Zeiss Meditec und Sartorius mit einem Kursplus von knapp 29 Prozent auf Platz 3. Und auch im neuen Jahr könnte Evotec durchaus an die jüngsten Erfolge anknüpfen und performancetechnisch erneut überzeugen. Der Vorstandsvorsitzende Werner Lanthaler hat kürzlich in einem Interview mit der Nachrichtenagentur dpa-AFX angekündigt: „Nachdem wir bereits 2018 deutlich mehr Kooperationen vermelden konnten, wollen wir das Tempo nochmals erhöhen.“ Allein für seine Forschung mit Hilfe der Stammzelltechnologie iPSC gäbe es 40 potenzielle Partner. Und auch für den Jahresstart 2019 zeigt sich Lanthaler zuversichtlich. Für das vergangene Geschäftsjahr hatte Evotec vor Kurzem seine Prognosen angehoben.

Partner mit neuem Geld

Zudem konnte sich mit Forge Therapeutics ein Partner zuletzt über neuen Geldfluss freuen. Im Dezember 2016 ging Evotec eine strategische Allianz im Bereich gramnegativer Antibiotika mit Forge ein. Die Allianz richtet sich in erster Linie auf die Leitstrukturoptimierung, um in den nächsten Jahren einen Entwicklungskandidaten zu identifizieren. Forge hat nun eine zweite Forschungsförderung von Carb-X (Combating Antibiotic Resistant Bacteria) in Höhe von 11,1 Millionen Dollar zugesprochen bekommen, heißt es in einer Mitteilung. Forge erhält eine Anschubfinanzierung von bis zu 5,7 Millionen Dollar und weitere potenzielle Zahlungen in Höhe von bis zu 5,4 Millionen Dollar bezogen auf erreichte technische Meilensteine, so Evotec weiter.

Lanthaler präsentiert auf J.P. Morgan Konferenz

Interessant zudem: Evotec präsentiert demnächst gleich auf mehreren wichtigen Konferenzen. Den Beginn macht die 37th J.P. Morgan Healthcare Conference in San Francisco, auf der Dr. Werner Lanthaler am 10. Januar um 17 Uhr (deutsche Zeit) Evotec präsentieren wird. DER AKTIONÄR empfiehlt ganz klar, bei Evotec weiter an Bord zu bleiben. Auch 2019 ist von dem Unternehmen einiges zu erwarten. In den vergangenen Tagen konnte das Papier bereits ordentlich zulegen, nachdem Evotec einen wichtigen Erfolg aus der Celgene-Partnerschaft melden konnte. Im Wochenvergleich ist Evotec erneut der drittbeste Wert im MDAX.