++ Hebel-Power bei diesen KI-Werten ++
Foto: Börsenmedien AG
10.04.2019 Maximilian Völkl

E.on: Wann gelingt der große Befreiungsschlag?

-%
E.on

Auch am Mittwoch müssen Anleger nach wie vor auf den großen Ausbruch der E.on-Aktie warten. Die Papiere des Versorgers behaupten sich zwar über der 10-Euro-Marke. Der nachhaltige Sprung über diese Hürde gelingt aber weiter nicht, das 52-Wochen-Hoch bei 10,14 Euro bleibt unangetastet. Geduld ist gefragt.

Auf die Stimmung drückt am Montag eine Herabstufung von MainFirst. Analyst Martin Tessier hat E.on von „Neutral“ auf „Underperform“ heruntergesetzt und das Kursziel von 9,30 auf 8,10 Euro gesetzt. Auf dem aktuellen Niveau sieht er damit ein Risiko von knapp 20 Prozent.

Rein charttechnisch betrachtet ist die Skepsis von Tessier nicht angebracht. Zwar tut sich die E.on-Aktie nach wie vor schwer, die 10-Euro-Marke nachhaltig hinter sich zu lassen. Ein wirkungsvolles Kaufsignal steht allerdings unmittelbar bevor. Der Weg bis zum Mehrjahreshoch bei 10,81 Euro aus dem November 2017 wäre dann frei. Nach unten ist das Risiko zudem begrenzt. Knapp unter 9,50 Euro hat sich eine erste Unterstützungszone herauskristallisiert. Bei 9,25 Euro wartet dann eine weitere massive Auffangmarke.

Foto: Börsenmedien AG

Gewinne laufen lassen

Aktuell fehlt der entscheidende Impuls für den Ausbruch. Es bleibt offen, wann dieser gelingt. Anleger sollten sich aber keine Sorgen machen. E.on ist mit der anstehenden Innogy-Fusion gut gerüstet für die neue Energiewelt und dürfte mit dem künftigen Fokus auf Netze und Vertrieb in der Erfolgsspur bleiben. Anleger geben bei der Dividendenperle kein Stück aus der Hand und lassen die Gewinne laufen. Auch für Neueinsteiger ist es noch nicht zu spät.

Foto: Börsenmedien AG

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
E.on - €
E.on - €

Buchtipp: Der Inflationsschutzratgeber

„Inflation“ ist das Wort der Stunde und das Schreckgespenst für deutsche Sparer. Sie entwertet Löhne, Kontostände und Altersvorsorgen und macht unser aller Leben teurer. Kann man sich dagegen schützen? Börsen-Altmeister Thomas Gebert gibt in seinem neuesten Buch Antworten auf die drängendsten Fragen: Was ist mit Aktien und Immobilien? Wie wird sich Gold entwickeln? Was wird die EZB unternehmen? Was bedeutet das für mich, mein Konto, meine Rente und mein ganzes Leben? Oder kurz gefasst: Was soll ich tun? Dieses Buch bietet eine fundierte Analyse der gegenwärtigen Situation und der künftigen Aussichten, gepaart mit bewährten Inflationsschutzstrategien. Gewohnt faktenbasiert und analytisch räumt Thomas Gebert mit einigen Mythen auf und präsentiert spannende Erkenntnisse. Prädikat: Unbedingt lesenswert!

Der Inflationsschutzratgeber

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 176
Erscheinungstermin: 05.05.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-841-1

Jetzt sichern