Tipps für eine Jahresendrally 2023
Foto: Börsenmedien AG
10.11.2014 Stefan Limmer

E.on vor Zahlen: Das erwartet die Anleger

-%
DAX

E.on, Deutschlands größter Energieversorger, veröffentlicht am Mittwoch den 12. November die Ergebnisse für das dritte Quartal 2014. Die Folgen der Energiewende in Deutschland lasten laut den Experten weiter schwer auf den Ergebnissen. Aber auch die hohen Investitionen in die Schwellenländer Brasilien, Russland und Türkei dürften sich erneut als Belastung erwiesen haben.

Analysten rechnen mit einem Rückgang des um Sondereffekte bereinigten operativen Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (bereinigtes EBITDA) von gut neun Prozent auf 6,4 Milliarden Euro. Der bereinigte Konzernüberschuss wird für die ersten neun Monate auf 1,48 Milliarden Euro geschätzt - das wäre fast ein Viertel weniger als im Vorjahreszeitraum und könnte E.on im saisonal schwachen dritten Quartal rote Zahlen eingebrockt haben.

Ausblick steht

Dennoch dürfte der Vorstand an seiner Prognose für das Gesamtjahr festhalten. Die sieht einen weiteren Gewinneinbruch vor. So soll das operative Ergebnis zwischen 8,0 bis 8,6 Milliarden Euro landen, 2013 wies der Konzern noch 9,3 Milliarden Euro aus. Und auch der etwa um Bewertungseffekte bereinigte Überschuss, von dem bei E.on traditionell die Dividende abhängt, soll noch einmal auf 1,9 bis 1,5 Milliarden Euro sinken. Im vergangenen Jahr hatte sich der Überschuss bereits auf 2,24 Milliarden Euro fast halbiert. 

Halten

Zuletzt hat sich die E.on-Aktie von ihrem Bewegungstiefs Mitte Oktober erholt. Investierte Anleger bleiben dabei. Der Konzern arbeitet profitabel und ist für die Energiewende besser gewappnet als Konkurrent RWE. Ein Stopp bei 11,50 Euro sichert die Position nach unten ab.

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
E.on - €

Buchtipp: Der Inflationsschutzratgeber

„Inflation“ ist das Wort der Stunde und das Schreckgespenst für deutsche Sparer. Sie entwertet Löhne, Kontostände und Altersvorsorgen und macht unser aller Leben teurer. Kann man sich dagegen schützen? Börsen-Altmeister Thomas Gebert gibt in seinem neuesten Buch Antworten auf die drängendsten Fragen: Was ist mit Aktien und Immobilien? Wie wird sich Gold entwickeln? Was wird die EZB unternehmen? Was bedeutet das für mich, mein Konto, meine Rente und mein ganzes Leben? Oder kurz gefasst: Was soll ich tun? Dieses Buch bietet eine fundierte Analyse der gegenwärtigen Situation und der künftigen Aussichten, gepaart mit bewährten Inflationsschutzstrategien. Gewohnt faktenbasiert und analytisch räumt Thomas Gebert mit einigen Mythen auf und präsentiert spannende Erkenntnisse. Prädikat: Unbedingt lesenswert!

Der Inflationsschutzratgeber

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 176
Erscheinungstermin: 05.05.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-841-1

euro am sonntag 25 jahre angebot Jetzt sichern