Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
10.11.2015 Nikolas Kessler

E.on vor den Zahlen: Erneuter Rekordverlust?

-%
DAX
Trendthema

Dem kriselnden Energieriesen E.on steht ein trauriger Rekord ins Haus: Einem Bericht zufolge hat der Versorger in den ersten drei Quartalen des Jahres einen Verlust von rund fünf Milliarden Euro verbucht. Die E.on-Aktie startet am Dienstag mit einem dicken Minus in den Handel.

Wenn E.on am morgigen Mittwoch (11. November) den 9-Monats-Bericht veröffentlicht, wird der Energieversorger erneut einen Rekordverlust ausweisen. Das berichtet das Handelsblatt (Dienstagsausgabe) unter Berufung auf Konzernkreise.

Grund für die Verluste seien demnach Wertberichtigungen in Höhe von mehr als acht Milliarden Euro. Vor allem das Geschäft mit der konventionellen Energiegewinnung soll von den Abschreibungen betroffen sein. E.on selbst wollte die Meldung bisher nicht kommentieren.

Finger weg!

Die Anleger reagieren am Dienstag mit Verkäufen auf die Nachricht. Mit deutlichen Abschlägen gehört die E.on-Aktie am Vormittag zu den größten Verlierern im DAX. Unabhängig davon, wie schlimm die Quartalsbilanz letztlich ausfällt: Anleger sollten die Aktie des Energieversorgers auch weiterhin meiden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0