8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
04.11.2014 Thorsten Küfner

E.on: Fairer Wert bei 17,00 Euro

-%
DAX

Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für die Anteilscheine von Eon auf "Outperform". Das Kursziel sehen die Experten nach wie vor bei 17 Euro. Ein Kapazitätsmarkt - bei dem Kraftwerksbetreiber zusätzliche Einnahmen generieren können - biete Aufwärtspotenzial für die deutschen Versorger, schrieb Analystin Deepa Venkateswaran in einer Branchenstudie am Montag.

Indes hat E.on den Konzernumbau weiter vorangetrieben. Der Düsseldorfer Versorger hat seinen Anteil an der finnischen Gasum verkauft. Mehr Details hierzu erfahren Sie in diesem DAF-Video.

Abschlag überzogen

Auch DER AKTIONÄR sieht für die Aktie von E.on weiterhin Aufwärtspotenzial. Der Abschlag von rund 30 Prozent auf den Buchwert erscheint angesichts der Tatsache, dass E.on trotz aller Probleme weiterhin sehr profitabel arbeitet, überzogen. Die DAX-Titel bleiben ein Kauf, der Stopp sollte bei 11,50 Euro belassen werden.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0