16.07.2014 Michael Schröder

E.on-Aktie: Mustergültiger Chart – das kann jetzt schnell gehen!

-%
DAX
Trendthema

Ende Mai und Anfang Juni berichtete DER AKTIONÄR noch vom ewigen Kampf der E.on-Aktie mit dem massiven Widerstand im Bereich kapp unter 14,50 Euro. Mittlerweile hat sich das charttechnische Bild deutlich verbessert. Der Widerstand wurde überwunden, die ehemalige Ausbruchslinie erfolgreich getestet. Jetzt besteht die Chance auf eine dynamische Aufwärtsbewegung.

Am 18. Juni war es soweit. Mit dem Sprung über das Zwischenhoch vom April vergangen Jahres ist der E.on-Aktie der Ausbruch aus ihrem zweieinhalbjährigen Seitwärtstrend gelungen. Begleitet wurde dieses Break von einigen positiven Analysteneinschätzungen. Im Anschluss folgte ein dynamischer Zwischenspurt, der die Aktie am 4. Juli auf ein neues Verlaufshoch bei 15,37 Euro führte.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4