23.04.2019 Jan Paul Fori

E.on: 16 Prozent Plus seit Jahresbeginn – War das zu viel?

-%
DAX
Trendthema

Mit einem Eröffnungskurs von 8,56 Euro ist die E.on-Aktie in das Jahr 2019 gestartet. Inzwischen konnten die Versorger-Papiere rund 16 Prozent zulegen. Viele Anleger stellen sich seitdem die Frage, ob der Dax-Titel durch den starken Kursanstieg zu teuer geworden ist – und der Höhenflug des Netzbetreibers bald enden könnte.

Um die Antwort vorweg zu nehmen: Nein, der Anstieg war nicht zu viel des Guten.

Ein Blick auf das historische KGV verrät: Trotz des Anstiegs weicht die E.on-Aktie aktuell, mit einem KGV von 14, nur leicht von ihrem historischen 13er-KGV ab. Auch bei einem Anstieg über die 10-Euro-Marke wäre der Dax-Konzern nicht automatisch zu teuer. 

Charttechnisch spannend

Die E.on-Titel setzen die Verlustserie der vergangenen Handelswochen weiter fort und notieren aktuell minimal im Minus bei 9,83 Euro. Jedoch könnten die Papiere jederzeit einen erneuten Anlauf auf die 10-Euro-Marke unternehmen. Anleger sollten die Gewinne laufen lassen. Neueinsteiger warten weiterhin einen nachhaltigen Durchbruch der 10-Euro-Hürde ab.