Investieren wie Peter Lynch - So geht's
17.02.2021 Jochen Kauper

Elektroauto-Start-Up Nio: Trading-Chance!

-%
Nio

Nio ist sicherlich eines der heißesten Start-ups im E-Mobility-Sektor. Der chinesische Elektroauto-Hersteller baut Stück für Stück seine Modell-Palette aus. Hinzu kommt der Aufbau eines eigenen Ladenetzwerks sowie ein ausgeklügeltes Akku-Wechsel-Konzept. Wie viel Potenzial steckt noch in der Aktie?


Die letzten Zahlen von Nio kamen an der Börse sehr gut an. Im Januar hat das Start-up über 7.200 Fahrzeuge ausgeliefert. Ein Plus von über 350 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Hinzu kommt die Tatsache, dass Nio Anfang Januar ein neues Modell vorgestellt hat. Mit dem ET7 will Nio das Segment der Limousinen aufmischen. Ein Markt, in dem sich zuletzt Tesla ausgebreitet hat. Mit seinen bisherigen Modellen hat sich Nio auf das hochpreisige SUV-Segment konzentriert. Die Aktie hat in den letzten Wochen jedoch etwas an Momentum eingebüßt.

nio.com

„Die Nio-Aktie konnte aktuell den Bruch der 61,8%-Fibonacci-Projektion zum wiederholten Male knapp abwehren. Diese verläuft bei 49,18 Euro. Damit wurde auch der jüngste Abverkauf vorerst gestoppt. Somit ergeben sich nun durchaus wieder Trading-Chancen „nach oben“. Sollte die 49,18 Euro-Marke auch nachhaltig halten, könnte es kurzfristig sogar bis auf knapp 55,00 Euro gehen. Trotz der möglichen bullischen Kurzfristtendenz sollten die nächsten Stopps und Absicherungen bei knapp unter 49,00 Euro gesetzt werden. Sollte die 61,8%-Fibonacci-Projektion doch noch brechen ergäben sich als nächstes Kursziel die 45,82 Euro. Wie volatil die Aktie sein kann, hat sie in den letzten Wochen bewiesen“, sagt Charttechnik-Experte Martin Utschneider von Donner & Reuschel.


Nio ist im Plan. DER AKTIONÄR bleibt für Nio positiv gestimmt: Der ET7 trifft den Nerv der Zeit. Hinzu kommt ein eigenes Akku-Wechsel-Konzept und der Aufbau eines Lade-Netzwerks.

Ein neuer Ausbruch könnte aber kurz vor der Tür stehen. Anleger geben kein Stück aus der Hand, wobei die Bewertung nach wie vor extrem sportlich ist!


Nio (WKN: A2N4PB)

Buchtipp: Blitzscaling

Viele Unternehmer oder Gründer wollen durchstarten, vielleicht sogar das nächste Amazon, Facebook oder Airbnb aufbauen, kommen aber nicht vom Fleck. Doch was unterscheidet die Start-ups, die es nicht schaffen und wieder vom Markt verschwinden, von denen, die erfolgreich zu globalen Giganten heranwachsen? Sie wachsen in der Gründungsphase nicht schnell genug – das zeigen zahlreiche Beispiele. Die Lösung? Das Blitzscaling: eine Methode für extrem schnelles Wachstum unter unsicheren Rahmenbedingungen. Die Unternehmer und „New York Times“-Bestsellerautoren Reid Hoffman und Chris Yeh enthüllen in ihrem neuen Buch, wie man mit Blitzscaling die Konkurrenz schlägt. Folgen Sie den beiden und errichten Sie schon bald Ihr eigenes Airbnb!

Autoren: Hoffman, Reid Yeh, Chris
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-698-1