Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
13.06.2014 Maximilian Völkl

Elektro-Revolution: Tesla gibt Patente frei

-%
DAX

Die Tesla-Aktie ist schon immer für Überraschungen gut gewesen. Doch der jüngste Schritt des Elektroautospezialisten kommt doch sehr unerwartet. Die Amerikaner legen alle Patente offen. Tesla-Gründer Elon Musk will dadurch die Verbreitung stromgetriebener Fahrzeuge beschleunigen.

In einem Blogeintrag teilte Musk mit, dass Tesla keine Klagen gegen Unternehmen anstrengen wird, welche patentierte Technik der kalifornischen Firma nutzen wollen. "Wir fühlten uns gezwungen, Patente zu beantragen, weil wir Sorge hatten, die großen Autokonzerne würden unsere Technologie kopieren und dann ihre Macht bei Produktion, Verkauf und Marketing nutzen, um Tesla zu besiegen", schrieb Musk. Aber das Geschäft mit Elektrofahrzeugen sei immer noch klein. "Unsere wahre Konkurrenz sind nicht die wenigen Elektroautos, die nicht von Tesla kommen, sondern die Flut der Wagen mit Verbrennungsmotor, die jeden Tag die Werke verlassen."

Mutiger Schritt

Tesla beweist mit diesem Schritt Mut. Die Aufgabe der Patente geht möglicherweise auch nach hinten los. Auch wenn es unklar bleibt, ob Tesla die Patente tatsächlich aufgibt, oder nur verspricht, Nutzer nicht zu verklagen, kann es allerdings auch zu einem Schub bei der Entwicklung von Elektroautos kommen. Dann hätte Elon Musk mal wieder sein Gespür für gute Entscheidungen bewiesen.

Doch Tesla hat nicht nur die Elektroautoentwicklung der Konkurrenz im Blick. Mit dem geplanten Bau einer Fabrik zur eigenen Herstellung der für die Autos notwendigen Akkus hat der Konzern zuletzt bereits für Aufsehen gesorgt. Neben der Produktionskostensenkung könnte die Produktion der Akkus – die auch zur Speicherung von Solarstrom verwendet werden – in Zukunft das zweite Standbein werden.

Foto: Börsenmedien AG

Sehr spekulativ

Seit dem Hoch Mitte Februar korrigierte die Tesla-Aktie die Gewinne im Abwärtstrendkanal bis in den Bereich von 130 Euro. Derzeit verschnauft die spekulative Aktie erstmals seit Monaten. Im Bereich von 150 Euro warten Anleger auf neue Impulse. Diese könnten durch die Patentfreigabe entstehen. Spekulative Anleger können einsteigen und auf eine neue Rallye zum Hoch bei 196 Euro setzen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!
Die Tesla-Methode

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8