100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Börsenmedien AG
30.04.2014 Stefan Limmer

Ebay weiter auf Wachstumskurs - hohe Steuern belasten

-%
DAX

Der Umsatz des Internet-Auktionshaus Ebay ist  im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 14 Prozent auf 4,3 Milliarden Dollar gestiegen. Wachstumstreiber war insbesondere der Bezahldienst PayPal.

Die Sparte wuchs im ersten Quartal fast doppelt so stark wie der Gesamtumsatz. Der streitbare US-Investor und Ebay-Großaktionär Carl Icahn hatte zu Jahresbeginn verlangt, PayPal abzuspalten. Icahn war aber der Auffassung, dass die einzelnen Teile mehr wert seien als der Gesamtkonzern. Die Ebay-Führung dagegen sieht in PayPal eine ideale Ergänzung für den Marktplatz. Mittlerweile hat der US-Investor aber seine Forderung zurückgezogen.

Ebay-Chef John Donahoe selbst ging in der Mitteilung zu den Geschäftszahlen nicht weiter auf den Streit ein. "Wir haben ein starkes erstes Quartal hinter uns", so der Vorstandsvorsitzende. Die Aktie fiel nachbörslich um rund vier Prozent. Während der Umsatz noch die Erwartungen des Marktes übertreffen konnten, zeigten sich die Anleger enttäuscht vom Gewinn.

Ebay schrieb im Quartal einen Verlust von 2,3 Milliarden Dollar nach einem Gewinn von 677 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Grund war eine ungewöhnlich hohe Steuerlast, weil Ebay Milliardengewinne aus dem Ausland in die USA holt.

Foto: Börsenmedien AG

In den vergangenen Wochen hat die Aktie einen Konsolidierungskurs eingeschlagen. Aktuell ist die Aktie eine Haltposition. Investierte Anleger bleiben dabei und sichern ihre Position mit einem Stopp bei 32 Euro ab.

(mit Material von dpa-AFX)

 

Buchtipp: Gut investiert

Danielle Town hatte keine Lust auf Begriffe wie „Port­folio“ oder „Rendite“ – bis sie eines Tages erkannte: Ich muss mich um meine Finanzen kümmern, und zwar ernsthaft. Was tut eine Tochter, wenn sie nicht mehr weiterweiß? Sie fragt ihren Vater um Rat. Und wenn eine Tochter in Sachen Finanzen nicht mehr weiterweiß, zahlt es sich im wahrsten Sinne des Wortes aus, wenn dieser Vater der Börsenguru Phil Town ist. Zusammen mit ihm entwickelte Danielle einen 12-Monats-Plan, ausgerichtet an den Weisheiten der Value-Investing-Legenden Warren Buffett und Charlie Munger. Deren Methode wird ebenso vermittelt wie die Erkenntnis, dass uns in erster Linie unsere eigenen Überzeugungen auf dem Weg zum Wohlstand in die Quere kommen. Ein Buch für alle jetzigen und kommenden Anleger, die ihr Vermögen an der Börse in die eigenen Hände nehmen wollen.

Autoren: Town, Danielle
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 22.02.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-604-2