9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Nicht-Redaktionell
18.08.2021 Fabian Strebin

Diese Aktie müssen Sie haben: Acht Prozent Rendite und weiteres Aufwärtspotenzial

-%
Euro Stoxx 50

Die starke Konjunkturerholung in Europa gab in den letzten Monaten auch den Finanztiteln ordentlich Rückenwind. Der Reflation-Trade läuft und auch Ausschüttungen sind wieder möglich. Bei einigen Banken fallen diese sehr üppig aus. Die Intesa Sanpaolo bietet abgesehen davon auch spannende Wachstumsmöglichkeiten und mischt bei der Sektorkonsolidierung aktiv mit. Aktionäre profitierten davon bisher deutlich, das Ende der Fahnenstange ist aber noch nicht erreicht.

Vor mehr als einer Woche hatte die Intesa Sanpaolo mit einem Quartalsgewinn von 1,50 Milliarden Euro einen neuen eigenen Rekord aufgestellt und die Marktprognosen übertroffen. Die Bank ist sehr gut positioniert und beteiligt daran auch ihre Aktionäre. Bereits im Mai wurden 694 Millionen Euro an Dividende für 2020 ausgeschüttet. Weitere 1,9 Milliarden Euro sollen Ende Oktober ausgezahlt werden. Damit ergibt sich eine hohe Ausschüttungsquote von 75 Prozent und nach Analystenschätzungen 7,8 Prozent Rendite im laufenden Jahr. Damit könnte die Intesa die höchste Rendite im Sektor aufweisen.

Milliarden in der Schatztruhe

Im kommenden Jahr will das Management fünf Milliarden Euro Gewinn einfahren, was auch sehr positiv für mögliche Ausschüttungen wäre. Untermauert wird das durch eher konservative Annahmen bei den Rückstellungen für die Risikovorsorge. Seit 2018 wurden 26 Milliarden Euro notleidender Kredite abgebaut und nun beträgt die Quote bezogen auf alle Darlehen nur noch 2,1 Prozent. Da es operativ auch besser als gedacht läuft, hat das Management die Guidance für das Gesamtjahr beim Gewinn von 3,5 auf vier Milliarden Euro angehoben.

Intesa Sanpaolo (WKN: 850605)

Ende des Jahres soll zudem ein neuer Business Plan der Intesa veröffentlicht werden. Dann könnte der Ausblick für das kommende Jahr weiter steigen. Bis dahin erfreuen sich Anleger an der üppigen Dividende und dem Kurspotenzial. Der Rücksetzer bietet eine attraktive Einstiegsgelegenheit nicht nur für Dividendenjäger.