06.01.2014 Alfred Maydorn

Die 250-Prozent-Facebook-Alternative: Traumstart ins neue Börsenjahr

-%
DAX
Trendthema

2013 war kein schlechtes Jahr für Facebook-Aktionäre, sie haben ihr Kapital fast verdoppelt. Weitaus besser lief es aber beim chinesischen Social Network YY, dessen Aktien um 250 Prozent nach oben geschnellt sind. Zum Jahresauftakt 2014 setzt sich der Höhenflug fort.

Was für ein Start ins neue Börsenjahr: Um über zehn Prozent schoss die Aktie von YY am vergangenen Freitag nach oben. Seit Jahresbeginn summiert sich die Performance damit auf 15 Prozent. Vieles spricht dafür, dass sich 2014 zu einem weiteren außergewöhnlich gutem Börsenjahr entwickeln wird wie 2013, als sich die Aktie des chinesischen Social Network um 270 Prozent verteuern konnte.

Gewinnsprung

YY ist anders als Facebook, satt auf statische Nachrichten und Fotos setzt es voll auf bewegte Bilder. Genutzt wird das rasant wachsende Netzwerk vor allem für Online-Gaming und Karaoke. Im dritten Quartal 2013 haben sich die Umsätze mehr als verdoppelt, der Gewinn steig überproportional um 267 Prozent.

Im Gegensatz zu Facebook erzielt YY seine Erlöse nicht aus Werbung sondern schneidet sich einen Teil der Umsätze ab, welche von den Mitgliedern untereinander erwirtschaftet werden. Ein cleveres Geschäftsmodell, dass im laufenden Jahr voraussichtlich einen weiteren Gewinnanstieg um 50 Prozent nach sich ziehen wird.

Attraktiv bewertet

Im Verhältnis zu diesen Wachstumsraten ist YY mit einem 2014er-KGV von 28 sehr moderat bewertet. Zum Vergleich: Die Gewinne von Facebook werden in diesem Jahr nur um gut 30 Prozent zulegen, die Aktie hat ein KGV von 58.

Weitere Verdopplung möglich

Auch wenn es vielleicht keine 270 Prozent werden, in Anbetracht der attraktiven Bewertung ist für YY 2014 zumindest eine Verdopplung des Kurses im Bereich de Möglichen. Die Aktie befindet sich seit November 2012 auch im Musterdepot des maydornreport. Die aktuelle Performance können sie auf www.maydornreport.de einsehen.