Ihre Kaufchancen fürs zweite Halbjahr
Foto: Börsenmedien AG
22.01.2014 Stefan Sommer

Deutsche Telekom: Aktie geht durch die Decke

-%
DAX

Die Deutsche Telekom führt ihre Rallye fort. Die Anteile des Telekommunikationsriesen markieren heute ein neues 52-Wochen-Hoch. Beflügelt wurde die Aktie in den letzten Tage durch Übernahmegerüchte der amerikanische Tochter T-Mobile US und dem Verkauf der Downloaddienste.

Nun gibt die US-Bank JPMorgen ihre Analyse zur Deutschen Telekom ab. Die Amerikaner haben ihre Einstufung auf „Neutral“ mit einem Kursziel von 11,50 Euro belassen. In einer Branchenstudie vom Mittwoch rechnet Analyst Akhil Dattani mit einer uneinheitlichen Berichtssaison für den Telekomsektor im vierten Quartal. Positiv wertet er jedoch die insgesamt konstruktiven Umsatzaussichten. Für das US-Geschäft im vierten Quartal hat die Deutsche Telekom bereits positive Signale gesendet, die anderen Bereiche dürften seiner Meinung nach leicht enttäuschen.

Foto: Börsenmedien AG

Aussichtsreiches Investment

Im Falle eines Verkaufs der US Tochtergesellschaft dürfte sich die Deutsche Telekom über einen satten Geldregen freuen. Das schürt unter anderem die Fantasie einer satten Sonderdividende. DER AKTIONÄR sieht weiter ordentliches Potenzial für den Wert. Kurse von 16,00 Euro sollten schon bald näher rücken.

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Deutsche Telekom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8