Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Deutsche Post
01.07.2021 Thorsten Küfner

Deutsche Post: Goldman rechnet jetzt mit noch mehr...

-%
Deutsche Post

Die Rekordjagd der Aktie der Deutschen Post ist zuletzt wieder etwas ins Stocken geraten. Aus charttechnischer Sicht ist die aktuelle Konsolidierungsphase aber durchaus als gesund zu werten und ist kein Anlass zu erhöhter Sorge. Zumal die Aussichten für den Bonner Logistikriesen nach wie vor gut sind - wie nun erneut Goldman Sachs betont hat.

So hat die US-Investmentbank das Kursziel für die DAX-Titel von 64 auf 68 Euro angehoben. Darüber hinaus verbleibt die Post-Aktie auf der viel beachteten "Conviction Buy List". Analyst Patrick Creuset geht davon aus, dass sich der Aufwärtszyklus fortsetzen dürfte. Er erhöhte seine Prognosen für die Jahre 2021 bis 2025 und ist nun für die Post deutlich optimistischer gestimmt als die meisten seiner Kollegen. 

Deutsche Post (WKN: 555200)

DER AKTIONÄR ist für die Anteilscheine der Deutschen Post ebenfalls positiv gestimmt. Anleger können beim Musterdepot-Titel nach wie vor zugreifen. Wichtig: Ein Stopp bei 44,00 Euro sichert die angelaufenen Gewinne ab. 

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Deutsche Post.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen/genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR: Deutsche Post.