Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
04.04.2022 Michael Schröder

Deutsche Nebenwerte: Technik, die begeistert

Eine innovative Technologie oder IT-Lösung gepaart mit einer hohen Nachfrage vonseiten der Kunden macht Nebenwerte interessant für viele Investoren. Die Aussicht auf ein nachhaltiges Umsatz- und Gewinnwachstum rundet das Bild ab.

Wichtiges Jahr

Im Jahr 2021 hat LPKF Laser die Anleger klar enttäuscht. Die Messlatte liegt nach dem desaströsen Jahr tief. Bei einem Umsatz von 110 bis 130 Millionen Euro (Vorjahr: 93,6 Millionen Euro) wird 2022 mit einer EBIT-Marge von zwei bis sieben Prozent (Vorjahr: 8,1 Prozent) geplant. Höhere Investitionen in innovative Technologien wie LIDE und Arralyze drücken auf die Marge. Trotz erster Aufträge und Kooperationen im LIDE-Bereich mit Kunden aus der Display- und der Halbleiterindustrie bleibt die Visibilität begrenzt. Ob die Umsätze bis 2024 wie geplant auf 360 Millionen Euro steigen können und die EBIT-Marge 25 Prozent erreicht, wird der neue Vorstand Klaus Fiedler vermutlich im Sommer entscheiden.

Comeback-Chance

Die LPKF-Story scheint intakt. Vielen Anlegern fehlt nach den letzten Quartalen aber das Vertrauen. Zeichnet sich im Jahresverlauf ab, dass die Kommerzialisierungsstrategie für die LIDE-Technologie aufgeht und LPKF auf den Wachstumspfad zurückkehrt, sollte die Aktie wieder deutlich höher notieren.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.