Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
14.03.2022 Michael Schröder

Deutsche Nebenwerte: Mit Weitblick agieren

-%
Nynomic

Die Angst vor einer weiteren Eskalation in der Ukraine, den Auswirkungen der Wirtschaftssanktionen und den Folgen der steigenden Energiepreise hat auch viele Nebenwerte unter Druck gesetzt. Anleger mit Weitblick bewahren Ruhe und setzen auf ausgewählte Sonderstorys.

Die Wette gilt

Der Deutsche Sportwettenverband (DSWV) hat erklärt, dass der Umsatz auf dem deutschen Markt 2021 bei 9,4 Milliarden Euro und damit 21 Prozent über dem Niveau von 2020 und leicht über dem bisherigen Rekord von 9,3 Milliarden Euro im Jahr 2019 lag. Dieser Trend dürfte auch Pferdewetten.de in die Karten spielen. Neben den klassischen Pferdewetten und den Online-Sportwetten will Vorstand Pierre Hofer ins stationäre Sportwettengeschäft einsteigen. Da die Kosten für den Ausbau der Shops unterproportional zu den Umsätzen wachsen sollten, dürfte die Profitabilität mit steigender Zahl spürbar zunehmen. Analysten sehen die Aktie daher erst bei 28 Euro fair bewertet.

Gute Quote

Pferdewetten.de ist zwar eine heiße Wette. Auf dem aktuellen Kursniveau bietet sich risikobewussten Anlegern allerdings ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.